Lippe | Foto: Hans Blossey

Hunde

Hunde

Hunde suchen ein Zuhause

Wenn Sie sich für einen der Hunde auf den Fotos interessieren oder auf dieser Seite keinen Hund gefunden haben, der Ihren Vorstellungen entspricht, rufen Sie uns an unter Fon 0 23 03 / 6 95 05 oder besuchen Sie uns im Tierheim.

Das Ausführen von Hunden des Kreistierheimes ist unter Einhaltung der Bestimmungen der Hundeausführordnung und nur an bestimmten Tagen möglich. Bitte sprechen Sie das Tierheimpersonal an, ob noch ehrenamtliche Hundeausführer gesucht werden.

Renyo

Rasse: (Anlagehund) - Labrador Mix
Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: geboren am 07.09.2018
Tierheimaufenthalt seit: 14.03.2020

Renyo ist ein dem Menschen sehr zugewandter, freundlicher Rüde
der für jeden Unsinn zu haben ist. Er kennt Kinder, diese sollten schon etwas älter sein,da er sehr stürmisch ist.
Er liebt es zu schmusen und kann auch mal ein paar Stunden alleine bleiben.
Er besitzt prinzipiell einen guten Grundgehorsam, hat allerdings
eine ausgeprägte Leinenagression die mit viel Training aber in den Griff 
zu bekommen wäre. Der junge Rüde fährt gerne im Auto mit und ist
für die richtigen Menschen mit Sicherheit ein toller Alltagsbegleiter.


Ursprünglich wurde Renyo als Cane Corso abgegeben, jedoch fehlt noch eine Phänotypbestimmung seitens der Veterinäre.
Er wird definitiv als Anlagehund eingestuft es ist jedoch noch nicht sicher, ob er unter den §10 Hunde bestimmter Rassen oder §3 gefährliche Hunde fallen wird.
Hier müssen ein paar Anforderungen erfüllt werden. Hundeerfahrung ist für die Vermittlung von Renyo Grundvorraussetzung.

Sina

Rasse: Podenco-Mix
Geschlecht: weiblich
Alter: geboren 17.12.2017
Tierheimaufenthalt seit: 03.05.2020

Sina musste leider auf Grund von Zeitmangel bei uns abgegeben werden.
Die junge aktive Podenco-Mix-Hündin ist ein echter Wirbelwind.
Sie braucht zwar noch etwas Training was das Benehmen an der Leine angeht,
lässt sich aber gut in ihre Schranken weisen und lernt schnell was sie darf
und was nicht. Zu Menschen ist sie überaus offen und freundlich.
Mit Rüden versteht sich Sina gut, bei Hündinnen entscheidet die Sympathie.
Sie kann ca. 3 Stunden alleine bleiben, fährt gut im Auto mit und wohnte schon
mit einer Katze zusammen.Falls in ihrer neuer Familie Kinder sind,
sollten diese schon etwas größer und standfester sein, da Sina gerne mal
etwas stürmisch ist.

Lexa

Rasse: Kangal
Geschlecht: weiblich
Alter: ca. geboren Anfang 2019
Tierheimaufenthalt seit: 27.01.2020

Lexa kam leider als Fundhund zu uns und somit wissen wir
leider nicht viel über ihre Vergangenheit. Sie ist bei fremden
Menschen extrem scheu und hat große Angst, andere Hunde
mag sie schon lieber, zeigt sich hier zwar schnell dominant bleibt
jedoch sehr klar im Umgang. Bekannte Menschen werden
heiß und innig geliebt, man muss aber viel Zeit mitbringen um ihr
Vertrauen zu gewinnen und auch dann wird sie noch schnell unsicher.
Neue Menschen sollten sich darüber im klaren sein was es bedeutet
einen Herdenschutzhund zu halten und ihr die Möglichkeit bieten
können auch draußen zu leben, wenn sie das möchte -
allerdings mit Familienanschluss. Katzen oder andere kleine Tiere sollten
sich nicht in ihrem neuen Zuhause befinden, ein Zweithund darf
aber gerne vorhanden sein. Ob sie alleine bleiben kann wissen wir leider nicht.

Luna

Rasse: Jack Russel Terrier
Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: geboren ca 2009
Tierheimaufenthalt seit: 04.04.2020

Luna ist eine freundliche kleine Jack Russel Terrier Dame,
die auch bei fremden Menschen und Kindern sehr nett ist.
Ein ruhiges Zuhause wäre jedoch für sie am schönsten
Mit anderen Hunden kommt sie  nach Sympathie gut klar.
Luna kennt es in einer Box Auto zu fahren. Sie kann nicht lange alleine bleiben.
 Die ältere Dame geht noch gerne spazieren,
braucht aber keine wirklich großen Runden mehr. 

Loui

Rasse: Kangal
Geschlecht: männlich
Alter: geboren ca. 2012
Tierheimaufenthalt seit: 18.01.2020 

Loui ist ein prinzipiell sehr freundlicher, ruhiger Rüde der von
seinem Besitzer wohl nicht mehr gewollt wurde. Der große Rüde
ist sehr gemütlich, wird aber aktiv wenn es darum geht sein
Gelände zu bewachen. Bei bekannten Personen und Hunden ist er
durchaus nett, fremde Menschen benötigen aber etwas Zeit.
Loui sucht Menschen mit Kangalerfahrung die wissen,
was es bedeutet einen Herdenschutzhund zu halten.
Ein großes, gut umzäuntes Gelände ist für Loui ebenso Pflicht wie
regelmäßger Sozialkontakt. 

Mompi

Rasse: American Bulldog Mix
Geschlecht: männlich
Alter: geb. am 11.12.2015
Tierheimaufenthalt seit: 15.01.2020

Mompi ist ein sehr freundlicher, lustiger Rüde der leider bei uns abgegeben
werden musste, da seine Besitzer keine Zeit mehr für ihn hatten.
Das Kraftpaket ist mit den meisten anderen Hunden gut veträglich,
lediglich bei anderen Rüden entscheidet die Sympathie. Mompi kann
nach einer Eingewöhnungszeit ein paar Stunden alleine Zuhause bleiben,
ebenfalls kennt er kleine Kinder und kann gut mit diesen umgehen.
Katzen und Kleintiere sollten sich jedoch nicht im neuen Zuhause befinden.
Mompi fährt gut im Auto mit.

 

Biene

Rasse: Deutsch Drahthaar
Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: 01.11.2008
Tierheimaufenthalt seit: 11.10.2018

Biene wurde als gefährlich eingestuft, da es eine Beißerei mit einem anderen Hund gab. Ihr Besitzer konnte die Auflagen für einen §3 Hund leider nicht erfüllen.

Biene ist zu Menschen freundlich, selten anfänglich etwas reserviert. Sie wurde Jagdlich ausgebildet und sollte daher in hundeerfahrene Hände. Wir wünschen uns sehr, dass die ältere Dame noch ein gutes Zuhause findet in dem sie ihren Lebensabend genießen kann. Biene ist gut erzogen und sehr ausgeglichen.

Mona

Rasse: Malinois DSH Mix
Geschlecht: weiblich   
Geboren: 15.09.2014
Tierheimaufenthalt seit: 15.02.2019

Mona wurde Sichergestellt und wurde von ihrem Vorbesitzer nicht richtig geführt.
Menschen die sie kennt findet sie toll, lässt sich einschränken und bekuscheln.
Fremde Menschen hingegen werden gerne verbellt oder auch gestellt. Mona wird außerhalb des Tierheimes nur mit Maulkorb geführt,
da sie eine sehr starke Leinenaggression gegenüber Artgenossen hat. Mit den meisten souveränen Rüden ist sie aber durchaus verträglich.
Mit viel Training und Durchsetzungsvermögen lässt sich an diesem Verhalten arbeiten, Mona merkt sofort wer ihre Leine hält.
Hier sind selbstbewusste und erfahrene Halter gefragt. Kinder oder andere Tiere sollten sich nicht im neuen Zuhause befinden.

Franzi

Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich, kastriert
Geboren: circa 2014
Tierheimaufenthalt seit: 22.03.2018

Franzi kam in einem katastrophalen Zustand zu uns, sie war komplett
abgemagert und wurde von uns aufgepäppelt. Anhand des Transponderchips
wissen wir, dass sie ursprünglich aus Rumänien kommt. Prinzipiell hat Franzi
einen sehr guten Grundgehorsam, hat allerdings in der Vergangenheit wohl eine
ausgeprägte Leinenagression einwickelt, die sich bei einer klaren Führung
allerdings sehr gut händeln lässt. Franzi ist prinzipiell durchaus verträglich, es entscheidet
hier die Sympathie. Gegenüber manchen fremden Männern zeigt sie ebenfalls  eine gewisse
Aggression. Für Franzi suchen wir erfahrene Hundekenner, die bereit sind mit ihr zu trainieren.

Es zeigte sich, dass sie mit älteren Kindern gut zurecht kommt. Zu Menschen die sie kennt
ist Franzi überaus freundlich und liebevoll und es gibt für sie nichts schöneres
als beschmust zu werden. Franzi ist es gewohnt draußen einen Maulkorb zu tragen,
wir suchen für sie ein Zuhause ohne andere Tiere.

Lio

Rasse: Tornjak-Mischling
Geschlecht: männlich, kastriert
Geboren: August 2013
Tierheimaufenthalt seit: 10.09.2016

Lio wurde als Welpe aus Osteuropa eingeführt. Leider waren sich
die Vorbesitzer nicht darüber im klaren, was es bedeutet
einen Tornjak-Mischling Zuhause zu haben. Aufklärung seitens der Organisation,
die den Welpen vermittelt hat, gab es auch nicht.
Die Familie hat Lio schließlich überfordert bei uns abgegeben.

Lio ist nicht für die Haltung als Familiehund geeignet. Er geht gern Gassi
und freut sich auch über seine Menschen - dennoch lässt er sich
sehr ungern einschränken. Wenn man Lio Grenzen aufzeigen will,
gibt er oftmals Konter und würde auch zuschnappen, wenn wir ihn
nicht mit Maulkorb führen würden. Lio möchte am liebsten draußen wohnen.
Die Erfahrung mit Herdenschutzhunden ist eine Voraussetzung für die Übernahme von Lio.

Kurzlink
http://www.kreis-unna.de/x/R-09ee400

Auskunft

Tierheim des Kreises Unna

Hammer Straße 117 
59425 Unna
Fon 0 23 03 / 6 95 05
tierheim@kreis-unna.de

Sie können uns auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Öffnungszeiten

Montag:geschlossen
Dienstag:13.30 bis 15.30 Uhr
Mittwoch:13.30 bis 15.30 Uhr
Donnerstag:13.30 bis 16.00 Uhr
Freitag:geschlossen
Samstag:11.00 bis 13.30 Uhr