Regionale Themenrouten Kopfzeile

Regionale Themenrouten

Regionale Themenrouten

Einen Ruf als Radlerparadies erwirbt sich der Kreis Unna durch seine unterschiedlichen Routen für Radfahrer jeder Kondition durch das gesamte Kreisgebiet. Ein mehrere hundert Kilometer langes, beschildertes Radwegenetz und unterschiedliche Themenrouten sorgen für Abwechslung. Ob kulturell angehaucht, historisch verpflichtet oder naturnah und begleitet von Flüssen. Leicht zu fahrende Wege sind ebenso vorhanden wie sportliche Touren. Dabei sind die Routen durch ein dichtes Radwegenetz innerhalb des Kreises Unna verbunden und Wegweiser auf den gut gekennzeichneten Radwegen sorgen für die nötige Orientierung.

Im Einzelnen gibt es folgende Radrouten - hier alphabetisch aufgeführt.

  • 100-Schlösser-Route
    Selm ist ebenso Teil der 100-Schlösser-Route, die auf 960 Kilometer die mehr als Wasserschlösser, Burgen, Herrensitze und Gräfenhöfe im Münsterland verbindet - vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichnet.
  • Alleen-Radweg
    Der heutige Alleen-Radweg war einst die Bahntrasse der "Westfälischen Emschertalbahn". 1876 eröffnet, verband diese das westfälische Welver mit dem Ruhrgebiet und führte über Dortmund nach Sterkrade. Am 11. August 2015 wurde die ehemalige Bahntrasse als Rad-, Wander- und Reitweg offiziell eröffnet.
  • Burg- und Schloss-Tour
    Durch Selm und Werne führt auch die Burg- und Schloss-Tour. Der 135 Kilometer lange Rundweg verbindet viele Burgen und Schlösser der Region zwischen und Lippe und Stever.
  • Emscher-Weg
    Der Emscher-Weg ist eine Wegeverbindung entlang der Emscher von der Quelle in Holzwickede bis zur Mündung in den Rhein bei Dinslaken.
  • Hellweg-Route
    Die Hellweg-Route führt entlang der geschichtsträchtigen Handelsstraße der mittelalterlichen Hanse von Dortmund über Unna weiter über die Kreise Soest und Paderborn bis nach Höxter.
  • Landesgartenschau-Route
    Die Landesgartenschau-Route verbindet die Stationen früherer Landesgartenschauen beginnend in Lünen Richtung Osten.
  • RadKreisUnna
    Auf einer Strecke von fast 100 Kilometern können Radfahrer jetzt den Kreis Unna erkunden. Entdecken Sie dabei atmosphärische Orte ehemaliger Industriestätten, Lichtkunst, historische Altstädte und genießen Sie malerisch schöne Landschaft zwischen Münsterland, Hellweg und Sauerland. Außerdem dient die Route als Verknüpfung zwischen der Römer-Lippe-Route im Norden und dem RuhrtalRadweg im Süden des Kreises.
  • Radroute Historische Stadtkerne
    Mal bezeugen Giebelbauten die mittelalterliche Blütezeit einer Stadt, die an bedeutenden Handelswegen liegt. Mal lassen kunst- und kulturhistorische Schätze den früheren Reichtum einer Region erahnen. Mal verweist eine Zechenbahntrasse auf die frühe industrielle Prägung der Region. Wie Perlen einer Kette reihen sich historischen Stadtkerne wie Werne im Kreis Unna, Werl, Soest etc. auf insgesamt 390 Kilometern aneinander.
  • Route Industriekultur per Rad
    Die Route der Industriekultur per Rad stellt sich unter der Dachmarke radrevier.ruhr derzeit neu auf, garantiert jedoch bereits heute abwechslungsreiche Touren durch die Metropole Ruhr und verbindet die Themen Industriekultur und Industrienatur mit Freizeiterlebnissen von ganz besonderer Qualität. Genusstouren entlang Ruhr, Lippe und Rhein sind hier ebenso möglich wie Bahntrassenradeln und Haldenhopping.
  • RuhrtalRadweg
    Entlang der Ruhr von der Quelle bei Winterberg bis zur Mündung bei Duisburg führt der vom ADFC mit 4 Sternen ausgezeichnete RuhrtalRadweg.
  • Römer-Lippe-Route
    Die Römer-Route führt von Xanten entlang der Lippeauen kommend über Selm, Lünen, Bergkamen und Werne bis nach Detmold.
  • Seseke-Weg
    Der Seseke-Weg bietet eine direkte Wegeverbindung zwischen Bönen über Kamen und Bergkamen bis zur Sesekemündung in Lünen. An der Mündung in Lünen ist der Seseke-Weg mit der Römer-Lippe-Route verknüpft (Übersichtskarte). Entlang der rund 25 Kilometer langen Strecke laden Rastplätze und Kunststandorte des Projektes „Über Wasser gehen“ zum Verweilen ein. 
  • Durch Fröndenberg/Ruhr führt die Zabel-Route, die der berühmte Radsportler für seine Trainingseinheiten nutzte.
  • Westfälische Salzroute
    Salzproduktion und Salzhandel haben in der Hellwegregion eine Vielzahl kulturhistorischer und industriegeschichtlicher Zeugnisse hinterlassen. Die Westfälische Salzroute folgt den Spuren dieser Geschichte auf fast 90 km vom Kurpark in Unna-Königsborn bis zum "Kütfelsen" in Salzkotten.

Formulare & mehr