Namensänderungen Kopfzeile

Namensänderungen

Namensänderungen

Gründe für eine Namensänderung sind insbesondere eine schwierige Schreibweise und Aussprache, anstößig oder lächerlich klingende sowie sehr lange und umständliche Namen. 

Diese Unzuträglichkeiten können im Wege der öffentlich-rechtlichen Namensänderung beseitigt werden, wenn das erstrebte Ziel nicht durch eine (Namens-) Erklärung nach bürgerlichem Recht beim Standesamt erreicht werden kann.

Dabei muss das schutzwürdige Interesse des Antragstellers gegenüber dem öffentlichen Interesse an der Beibehaltung des Namens (Namenskontinuität) überwiegen. 

Der Antrag, bei dem die Erläuterung des Grundes das Wichtigste ist, wird mit den Personenstandsurkunden, der Meldebescheinigung und Unterlagen zur Staatsangehörigkeit bei der Stadt- oder Gemeindeverwaltung eingereicht.

Eine Namensänderung ist nur möglich, wenn der Antragsteller dem deutschen Recht unterfällt (deutsche Staatsangehörige, Asylberechtigte, Staatenlose u.a.).

Auskunft

Weitere Informationen und Kontaktdaten

Frau Schütte
Fon 0 23 03 / 27-11 33
Fax 0 23 03 / 27-21 99
schuettekreis-unnade