NFG-Apfelprojekt Kopfzeile

NFG-Apfelprojekt

NFG-Apfelprojekt

Streuobstäpfel

Obstwiesenschutz und Apfelsaft

Obstwiesen haben eine große ökologische Bedeutung. Viele Vögel und Insekten finden hier Nahrung oder ihre Brut- und Nistplätze, die Mähwiesen oder Weiden zeigen oft eine artenreiche Vegetation und außerdem bereichern und strukturieren Obstwiesen das Landschaftsbild. Hier erhalten Sie unser Faltblatt mit Informationen zu diesem Projekt:

Dies sind nur einige Gründe warum der Kreis Unna und das Land NRW seit fast 20 Jahren die Sanierung und Neuanlage von Obstwiesen fördern.

In Ergänzung zu diesen Bemühungen hat die NFG 1992 das Apfelsaftprojekt ins Leben gerufen. Um den Obstwiesenbesitzern einen kleinen finanziellen Anreiz zu bieten, diese Lebensräume auch langfristig zu pflegen, kauft die NFG im Herbst an mehreren Sammelterminen unbehandelte Äpfel von Obstwiesen im Kreis Unna auf und vermostet diese in Zusammenarbeit mit einer mittelständischen Mosterei zu dem naturtrüben NFG-Apfelsaft. Da unser langjähriger Partner, Krings aus Lüdinghausen, sein Geschäft leider zur Jahresmitte 2010 aufgegeben hat, mussten wir einen neuen Partner suchen. Dies ist ab der Apfelernte 2010 die Obstkelterei van Nahmen aus Hamminkeln. 

NFG-Apfelsaftprojekt 

Annahmestelle
Raiffeisen Hellweg-Lippe eG | Industriepark Unna | Alfred-Nobel Straße 19 | 59423 Unna

Sammeltermine | jeweils von 8 bis 17 Uhr

Die Sammeltermine 2017:

Freitag,           2017, Ankaufpreis je 100 kg =   €

Freitag,           2017, Ankaufpreis je 100 kg =   €

Freitag,           2017, Ankaufpreis je 100 kg =   €

Qualität der Äpfel:
Die Äpfel sollen gesund, erntefrisch und reif sein, denn Voraussetzung für qualitativ wertvollen Apfelsaft ist ausgereiftes Obst. Reif ist ein Apfel, wenn er mit Genuss essbar ist.
Bei den Äpfeln kann es sich um Fall- oder Schüttelobst handeln. Die Äpfel dürfen jedoch nicht angefault sein.

 

Die NFG-Apfelprodukte

Neben dem naturtrüben Apfelsaft wurde inzwischen das Angebot an NFG-Produkten um weitere Köstlichkeiten erweitert.

2003 wurde die Angebotspalette um einen Apfel-Mango Saft bereichert. Hierzu wird „fair gehandeltes" Mangopüree aus kontrolliertem Anbau philippinischer Kleinbauern und der NFG-Apfelsaft im Verhältnis 20 Prozent zu 80 Prozent gemischt. Seit 2009 werden in Kooperation mit den Werkstätten Gottessegen in Dortmund Apfelringe aus Streuobstwiesenäpfeln sowie in Zusammenarbeit mit der Märkischen Spezialitätenbrennerei in Hagen Obstbrände aus Streuobst hergestellt.

Alle Produkte sind in der Geschäftsstelle der NFG erhältlich.

NFG-Büro | Ökologiestation | Bergkamen

Wenn das Büro nicht besetzt ist, wenden Sie sich bitte an die Kollegen des Umweltzentrums oder der Biologischen Station | Westenhellweg 110 | 59192 Bergkamen | Fon 0 23 89 / 98 09 50.

  • Weitere Verkaufsstellen
    für den NFG-Apfelsaft (zum Teil auch die anderen Produkte). Achtung: Die Verkaufsstellen kalkulieren den Preis für den Apfelsaft unterschiedlich.

Formulare & mehr