Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) Kopfzeile

Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG)

Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG)

Das Prostituiertenschutzgesetz regelt eine Anmeldepflicht sowie die verpflichtende Gesundheitsberatung für alle im Bereich der sexuellen Dienstleistungen Tätige. Bei der ersten Anmeldung ist nachzuweisen, dass zuvor eine gesundheitliche Beratung in Anspruch genommen worden ist.

Außerdem sieht das Prostituiertenschutzgesetz eine Erlaubnispflicht für den Betrieb eines Prostitutionsgewerbes und eine Zuverlässigkeitsprüfung der Betreiberin bzw. des Betreibers vor.

Zuständig für die Gesundheitsberatung ist der Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz.

Ansprechpartner:
Frau Dr. Stemplewski,
ilse.stemplewskikreis-unnade

Um vorherige Terminabsprache unter 0 23 03 / 27-29 54 in der Zeit von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr wird gebeten.

Gesundheitsamt
Platanenallee 16
59425 Unna
Raum 012


Formulare & mehr