X
Wider Napoleon! Kopfzeile

Wider Napoleon!

Wider Napoleon!

Mit der kulturhistorischen Ausstellung „Wider Napoleon!“ präsentiert der Kreis Unna auf Schloss Cappenberg in Selm spannende Exponate aus der napoleonischen Zeit, die in dem herausragenden Ambiente des Schlosses eindrucksvoll zu neuem Leben erwacht.

Die Epoche der Herrschaft Napoleons und der Befreiungskriege (1813 bis 1815) spielte sowohl für Nordrhein-Westfalen wie auch generell für Deutschland eine große Rolle. Die Gesetze Napoleons standen für die Ideen der Französischen Revolution und versprachen Freiheit und Gleichheit für Jedermann, die Trennung von Staat und Kirche sowie die Gewerbefreiheit.Besonders die Persönlichkeit des Freiherrn vom Stein ist mit dem Standort Schloss Cappenberg eng verbunden.

Nach der vernichtenden Niederlage Preußens gegen Napoleon (1806), setzte sich vom Stein für grundlegende Reformen ein. Als leitender Minister (1807/1808) begann er das Reformwerk, das den preußischen Staat wieder in den Kreis der Großmächte zurückführen sollte. Stein setzte auf die Mobilisierung der bisher als "Untertanen" behandelten Menschen als "Staatsbürger" für den Staat, indem die  Bürger an öffentlichen Angelegenheiten beteiligt wurden. Nach seiner Entlassung 1808 durch König Friedrich Wilhelm III. – die auch auf Druck Napoleons geschah, der die Reformen fürchtete – setzten sein Nachfolger Hardenberg und die Generäle um Gneisenau und Scharnhorst Steins Werk fort.

80 Leihgeber aus dem In- und Ausland stellten aussagekräftige Exponate für die Schau zur Verfügung, die in einer Kooperation mit den Museen der Stadt Lüdenscheid realisiert wurde. Eine spektakuläre Anknüpfung zum westfälischen Raum stellt eine Nachbildung der Quadriga vom Brandenburger Tor dar. Es handelt sich dabei um die Bühnenausstattung des Weltrekord-Auftritts von Mario Barth im Berliner Olympiastadion.

Napoleon hatte die Quadriga vom Brandenburger Tor herunterholen und nach Paris bringen lassen, um die Preußen zu demütigen und sein geplantes gesamteuropäisches Museum damit zu bereichern. Nach dem Sieg über Napoleon und der Eroberung von Paris 1814 transportierten die Preußen die Quadriga in einem großen Triumphzug zurück nach Berlin. Dabei führte die Route durch viele Städte unserer Region wie z. B. Kamen, Unna, Hamm und Soest.

Dr. Georg Eggenstein / Sigrid Zielke, M. A.


Formulare & mehr

Auskunft

Schloss Cappenberg

Schlossberg
59379 Selm-Cappenberg
Fon 0 23 06 / 7 11 70
(während der Öffnungszeiten)
Fax 0 23 06 / 75 86 33
Weitere Informationen