X
Kajak, Kanu, Wassersport Kopfzeile

Kajak, Kanu, Wassersport

Kajak, Kanu, Wassersport

Foto: Kreis Unna

Ruhr und Lippe sowie der Datteln-Hamm-Kanal prägen den Kreis Unna. Während Sportbootbesitzer auf dem Datteln-Hamm-Kanal gut mit dem Motorboot aufgehoben sind, gibt es für Kanuten auf der Lippe und insbesondere der Ruhr ein attraktives Angebot.

Foto: Blossey

Die Lippe ist in weiten Gebieten ein wichtiger Lebensraum für Wasservögel und daher von der EU als besonders wertvoll eingestuft. Das Kanuwandern ist hier daher nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Die Lippetouristik führt an Lippe ein- oder auch mehrtägige Touren – auch als Kombi-Tour mit dem Rad – durch.

Foto: Stadt Schwerte

Alles ist möglich: Ganz gleich, ob Kanutouren organisiert oder die Ruhr auf eigene Faust erkundet werden soll. Zum Kanu-Camp in Schwerte an der Rohrmeisterei gehören auch eine Fahrradstation mit Sieben-Gang-Fahrrädern, Umkleideräumen, Grillplatz mit Grillhütte und vielem mehr.

Foto: nowofoto.de

Wo früher Sand, Kies und Kohle umgeschlagen wurden, lockt heute am Datteln-Hamm-Kanal in Bergkamen das Westfälische Sportbootzentrum „Marina Rünthe“. Die Nr. 1 des Bootsports im Ruhrgebiet versetzt mit ihrem mediterranen Flair jedoch nicht nur Sportbootskipper in Urlaubsstimmung. Hier können auch Landratten ihre Freizeit und den Blick auf die im Hafen anliegenden Boote genießen.

Nur gut zwei Kilometer entfernt von Sportbootzentrum liegt die Halde „Großes Holz“. Wer also das Kanu verlässt und auf das Fahrrad steigt, kann nach wenigen Minuten Fahrt von der Halde auf den Hafen blicken. Mehr: Halde Großes Holz 

Foto: Kreis Unna

Einige Kanalkilometer vom Hafen in Bergkamen entfernt bietet der Wasserwanderrastplatz Preußenhafen in Lünen ein attraktives Etappen- und Ausflugsziel am Datteln-Hamm-Kanal - nicht nur für Schiffe, Boote und Kanus. Im Hafenhaus am Ostufer gibt es eine Touristen-Information und einen Kiosk mit Imbissbereich. Der Hafen ist ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Radfahrer.