Kreishaus Unna | Foto: nowofoto

Best-Practice-Beispiele 2018

Best-Practice-Beispiele 2018

Beginenhof Königsborn - Wohnalternative im ehemaligen Pfarrhaus (Unna)

Das Wohnprojekt Beginenhof Königsborn umfasst ein vielfältiges Frauenwohnprojekt, das durch Umbau in einem ehemaligen Pfarrhaus realisiert worden ist. Das Projekt wurde von dem Evangelischen Kirchenkreis (EvKK) und dem Förderverein Beginen-Kultur initiiert und vom EvKK unter zu Hilfenahme verschiedener KfW-Förderungen finanziert. Die Planung übernahm das Architekturbüro Quittmann. Insgesamt wurden 11 Wohneinheiten und eine Gemeinschaftswohnung für Bewohnerinnen unterschiedlicher Lebenssituationen geschaffen.

bUNte Palette - Urbanes Mehrgenerationenwohnen (Unna)

Die bUNte Palette ist ein urbanes Mehrgenerationenwohnen mit integriertem sozialem Wohnungsbau. Initiativ hat sich eine Gruppe Interessierter unter dem Verein Neue Wohnformen Unna e.V. zusammengeschlossen. Mit der Stadt Unna als Vermittlerin hat sich die UKBS als Projektentwicklerin bzw. Investorin gefunden. In zentraler Lage zur Innenstadt entstanden auf einem ehemaligen Sportplatz 24 Wohneinheiten für gemeinschaftlich orientiertes Wohnen.

Am Wüstenknapp - Generationsübergreifendes Wohnen zur Miete (Lünen)

Das Projekt mit dem Titel Am Wüstenknapp ist ein generationenübergreifendes Wohnprojekt. Initiator des Projektes war der Verein Gemeinsam Wohnen in Lünen e.V., der Bauverein Lünen e.G. tritt als Investor auf. Vereinsmitgliedern stehen 35 freifinanzierte und öffentlich geförderte Wohneinheiten zur Miete und ein Gemeinschaftsraum zur Verfügung. Eine breit gemischte Bewohnerschaft wohnt hier gemeinschaftlich zusammen.

Wohnhof Große Wiese - Entwicklung diverser Wohnformen (Unna)

Das Projekt Wohnhof Große Wiese zeichnet sich durch eine kooperative Entwicklung diverser Wohnformen aus. Initiator des Projektes war die Stadt Unna. Realisiert wurde es durch die drei Investoren Beta Eigenheim, Dr. Ing. Potthoff GmbH & Co, sowie Rolf Radimerski. Auf einer ehemals industriell genutzten Fläche entstanden insgesamt 100 Wohneinheiten, auf 8.501m² Wohnfläche. Freifinanzierte und öffentlich geförderte Wohneinheiten in Form von Ein- und Zweifamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern und betreuten Wohnangeboten bilden hier ein gemischtes Quartier.

Wohnen am Schützenhof - Wohnungsmix mit Betreuungsangeboten (Lünen)

Das Projekt Wohnen am Schützenhof umfasst 170 Wohneinheiten, die in großen Teilen öffentlich gefördert sind. Integriert ist ein Angebot aus rollstuhlgerechten Wohneinheiten, Tagespflegeplätzen und Wohngruppen, Gemeinschaftsräumen und eines Kindergartens. Entstanden ist das Projekt auf einer ehemals industriell genutzten Fläche, sowie einem Sportplatz. Sowohl initiiert als auch realisiert wurde das Wohnprojekt von der Wohnungsbaugenossenschaft Lünen eG.

Auskunft

Bündnis für Familie

Anna Musinszki
Fon 0 23 03 / 27-23 61
Fax 0 23 03 / 27-35 50
anna.musinszki@kreis-unna.de

InWIS Forschung & Beratung GmbH

Valerie Niemann-Delius
Fon 0234 / 890-34 23
valerie.niemann-delius@inwis.de

Gutes Wohnen für Familien - Paradebeispiele ausgezeichnet