X
Trichinenprobenentnahme bei Wildschweinen Kopfzeile

Trichinenprobenentnahme bei Wildschweinen

Trichinenprobenentnahme bei Wildschweinen

Wildschweine oder andere Tiere, die Träger von Trichinen sein können, müssen vor der weiteren Bearbeitung bei der für den Erlegeort oder für den Wohnsitz des Jägers zuständigen Behörde auf Trichinen untersucht werden.

Nur Jäger, denen das am Hauptwohnsitz zuständige Veterinäramt die Entnahme von Proben zur Untersuchung auf Trichinen schriftlich übertragen hat, dürfen diese Proben entnehmen. Die Bedingungen für die Übertragung der Probenahme und die Entnahme der Proben sowie weitere wichtige Informationen zur Abgabe von Wildfleisch finden Sie in dem Merkblatt  „Trichinenprobenentnahme und Abgabe von Wildfleisch an Jäger“.

Die zuständige Untersuchungseinrichtung für den Kreis Unna befindet sich im Schlachthof Jedowski, Otto-Hahn-Straße 20 in 59423 Unna, Fon 0 23 03 / 85 11.

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

Montag, Mittwoch und Freitag6.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag8.00 - 12.00 Uhr

Die Wildschweine können nur untersucht werden, wenn

  • die Trichinenproben untersuchungsfähig (frisch) sind und
  • der Wildursprungsschein vollständig ausgefüllt und in einer separaten Tüte verpackt ist.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Proben, die nicht den o. a. Anforderungen entsprechen, nicht untersucht werden können. Somit kann das Wildschwein nicht tauglich gemacht werden.


Formulare & mehr