Kreishaus Unna | Foto: nowofoto

24. Netzwerktagung / 1. Regionalveranstaltung MRE-Netzwerke NRW am 22. Mai 2019

1. Regionalveranstaltung der MRE-Netzwerke NRW am 22. Mai 2019 in Unna: Fokus Antibiotic Stewardship (ABS) und rationale Antibiotikaverordnung

Im Rahmen der MRE-Netzwerke NRW wurde im Jahr 2018 eine Lenkungsgruppe etabliert, mit welcher ein neues Qualitätssiegel für Krankenhäuser erarbeitet wurde.

In Zukunft soll MRE-Netzwerke NRW u. a. zu einer besseren Vernetzung der MRE-Netzwerke und deren Akteure beitragen. Zu diesem Zweck werden auch gemeinsame, überregionale Fortbildungsveranstaltungen angeboten.

Diese Veranstaltung markiert dazu den Startpunkt und gilt für am Siegelprozess teilnehmende Krankenhäuser als überregionale Veranstaltung / Netzwerksitzung im Qualitätsziel 1.

Bitte beachten Sie, dass die Veranstaltung auf maximal 100 Teilnehmer/innen begrenzt ist!

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis zum Freitag, 10.05.2019.

Die Anmeldungjedes Teilnehmers kann ausschließlich über folgenden Link des Veranstaltungsservers des Landeszentrums Gesundheit (LZG) NRW erfolgen:

www.lzg.nrw.de/9095495

Eine Anmeldung über die KVWL oder das Kreisgesundheitsamt Unna ist somit diesmal nicht möglich.


Folgende Vorträge werden angeboten:

  • Antibiotic Stewardship im Kontext der Überwachung durch den ÖGD - was ist Pflicht für die Krankenhäuser, was ist Kür?

    Dr. Miriam Korte-Berwanger, Landeszentrum Gesundheit (LZG) NRW

  • Antibiotika-Verordnungen im Pflegesektor - Ergebnisse der Prävalenz­datenerhebung im Rahmen des Hygiene­siegels für Pflege­einrichtungen 2019 im MRE-Netzwerk Regio Rhein-Ahr

    Daniela Zahn, Dr. Liane Marciano, Koordinatorinnen MRE-Netzwerk Regio Rhein-Ahr, Institut für Hygiene und Öffentliche Gesundheit Bonn

  • Antibiotika-Verordnungsverhalten im ambulanten Bereich und Beratungs- und Unterstützungsmöglichkeiten für niedergelassene Ärzte in Westfalen-Lippe

    Ulrike Fahrland, MBA, Beratende Apothekerin, Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), Geschäftsbereich Verordnungsmanagement

  • Antibiotic Stewardship (ABS): Umsetzungsmöglichkeiten und -schwierigkeiten in einem Krankenhaus

    Bernd Scharfenkamp, Chefapotheker und Bereichsleiter Materialwirtschaft Katholisches Klinikum Lünen/Werne GmbH


 

Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/0I-1763f4

Auskunft

Roland Quentmeier
Fon 0 23 03 / 27-21 54
Fax 0 23 03 / 27-12 99
roland.quentmeier@kreis-unna.de