Kreishaus Unna | Foto: nowofoto

Jugend-Uni im Kreis Unna

Jugend-Uni im Kreis Unna

Info

Die Jugend-Uni im Kreis Unna ist ein Veranstaltungsangebot, das sich an Jugendliche im Alter von 12 bis 16 Jahren bzw. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 10 wendet. Dieses Angebot ergänzt  die seit 2007 erfolgreich stattfindende Kinder-Uni im Kreis Unna.

Getreu dem Motto "Wissen macht Spaß!", haben die Veranstalter und der Kreis Unna gemeinsam mit den Hochschulen der Region ein Angebot entwickelt, das die Neugierde auf Wissen weckt. Das Vorlesungsangebot ist speziell auf Jugendliche ausgerichtet.

Nächste Vorlesungen

Mittwoch, 18. September 2019

Lernen - über die Schwelle treten

Der Mensch, ob als Kind, Jugendlicher oder Erwachsener im jungen und hohen Alter, lernt. Wir alle kennen das: Das Lernen in der Schule, das Lernen auf dem Sportplatz, das Lernen einer Sprache, das Lernen von neuen Regeln, Sitten und Gebräuchen. Obwohl der Lernprozess uns Menschen ein Leben lang begleitet und uns an sich voranbringen soll, fällt es uns (oft) schwer zu lernen.

In diesem Vortrag werden wir uns damit beschäftigen, wann wir anfangen zu lernen, und welche Bedingungen erfüllt sein müssen, um gut und nachhaltig Wissen behalten zu können. Wir erfahren, warum Lernen an sich überlebensnotwendig ist und lernen bei kleinen praktischen Übungen außerdem unterschiedliche Lernzustände kennen. Zur Ergänzung werden Bezüge zu dem Film »Raum« herstellt, der nach dem Vortrag gezeigt wird.

        

Mittwoch, 09. Oktober - 17.00 Uhr

»Ey, du kommst hier nicht rein!« - Teilhabe und ihre Herausforderungen

Der Film »Mein Bester und Ich« behandelt auf humorvolle, aber dennoch bewegende Art und Weise eine außergewöhnliche Freundschaft zwischen zwei Menschen, die auf den ersten Blick kaum etwas gemein zu haben scheinen. So begegnen sich der vermögende und durch einen Unfall querschnittsgelähmte Philip und der kürzlich aus der Haft entlassene Dell unter skurrilen Umständen. Die Beiden stellen jedoch schnell
fest, dass sie das Leben des jeweils anderen ungeahnt bereichern und einander Teilhabe in Lebensbereichen ermöglichen, die ihnen vorher nicht zugänglich waren.

Doch was hat »Mein Bester und Ich« mit Demokratie zu tun? Die Möglichkeit der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen ist eine tragende Säule einer Demokratie. Wie aber sieht eine solche Teilhabe aus? Wer nimmt eigentlich teil in der Gesellschaft? Gibt es Fallstricke und Probleme der Teilhabe?

Diesen Fragen möchten wir in Verbindung mit dem Film gemeinsam nachgehen und mit euch diskutieren.

Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/y8-c081cc

Auskunft

Martina Bier
Fon 0 23 03 / 27-24 61
Fax 0 23 03 / 27-22 96
martina.bier@kreis-unna.de