Kreishaus Unna | Foto: nowofoto

Mobilitätsplanung und Aufgabenträgerschaft ÖPNV

Mobilitätsplanung und Aufgabenträgerschaft ÖPNV

Mobilitätsplanung | Aufgabenträgerschaft ÖPNV

Mobilität für alle! Der Kreis Unna hat es sich zum Ziel gemacht, eine kontinuierliche und bedarfsorientierte Verbesserung der Mobilitätsangebote für seine Einwohnerinnen und Einwohner sowie für seine Besucherinnen und Besucher anzustreben. Das heißt, die Mobilität im Kreis Unna soll attraktiv, klimafreundlich und nachhaltig gestaltet sein. 

Aufgabenschwerpunkte sind: 

  • Wahrnehmung der Aufgabenträgerschaft ÖPNV auf der Grundlage des ÖPNV-Gesetzes NRW: Kernaufgaben sind die Erarbeitung des Nahverkehrsplanes zur bedarfsorientierte Optimierung des ÖPNV-Angebotes, Fahrzeug- und Investitionsförderung,  Finanzierung des Schülerverkehrs sowie die kontinuierliche Erneuerung der Busse auf Grundlage entsprechender Förderstrukturen.
  • "Mobilitätsstrategie FUN - Flexibel UNterwegs im Kreis Unna": Vernetzung unterschiedlicher Verkehrsträger (Einrichtung von Mobilstationen), Förderung der Verkehrsmittel des Umweltverbundes z.B. des Radverkehrs (Radverkehrskonzept, Beschilderung der Radwanderwege, Radstationen).
  • Initiierung von ÖPNV-Projekten mit unterschiedlichen Zielgruppen und Themenschwerpunkten wie z.B. die Projekte JederBus (Umsetzung von Maßnahmen zur Barrierefreiheit wie gelb-schwarze Markierungen an den Bustüren,  Flyer in leichter Sprache, Bus-Trainings zur sicheren Nutzung der Busse, Sicherheitsringe an Haltestellen) und NimmBus (Bus-Training und Wissenswertes rund um das Thema Mobilität für alle Altersklassen)
  • Mitglied in der AGFS (Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW) seit 2010: der Kreis Unna engagiert sich  in verschiedenen Zusammenhängen mit dem Ziel, den Radverkehr bzw. Radtourismus im Kreis Unna zu stärken (Veröffentlichung von Radbroschüren, Veranstaltungen wie die RadKult(o)ur oder das Stadtradeln).
  • Interessenvertretung bzgl. des Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) als Mitglied im Zweckverband SPNV Ruhr-Lippe (ZRL) bzw. dem Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) als übergeordneter Institution
  • Interessensvertretung | Stellungnahmen bei regionalen Projekten und in regionalen Netzwerken und Gremien (Ruhrkonferenz, RuhrTourismusGmbH, Regionalverband Ruhr), sowie bei der Aufstellung von Landesstraßenbedarfs- und ausbauplänen, Bundesverkehrswegeplan etc.
  • Beteiligung an planungsrechtlichen Verfahren (Planfeststellungs-, Flächennutzungsplan-, Bebauungsplanverfahren etc.).

Informationen zu den einzelnen Themenbereichen:

Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/beK-6da74

Auskunft

Klaus-Peter Dürholt
Fon 0 23 03 / 27-22 61
Fax 0 23 03 / 27-22 96
kp.duerholt@kreis-unna.de

Birgit Heinekamp
Fon 0 23 03 / 27-21 61
Fax 0 23 03 / 27-22 96
birgit.heinekamp@kreis-unna.de

Stefanie Grunau
Fon 0 23 03 / 27-15 61
Fax 0 23 03 / 27-22 96
stefanie.grunau@kreis-unna.de