Kreishaus Unna | Foto: nowofoto

Mietpreisniveau kleiner Wohnungen

Mietpreisniveau kleiner Wohnungen

Hinsichtlich der Mietpreissituation stellt sich das allgemeine Mietniveau im Kreis Unna mit 4,87 €/m² netto (Angebotsmiete, kalt) im regionalen Vergleich als niedriger dar als in den angrenzenden Großstädten Dortmund (6,00 €/m²) und Hamm (5,50 €/m²) und deutlich niedriger als in den stark wachsenden Städten der Rheinschiene (z. B. Düsseldorf 9,20 €/m²) oder des Münsterlandes (Münster 8,80 €/m²). Im Kreis Unna selbst ist die Streuung der kommunalen Miethöhen (Bestandsmiete) gering. Am höchsten liegt die Miete in Schwerte (4,70 €/m² netto, kalt), gefolgt von Lünen (4,67 €/m²). Die günstigsten Mieten gibt es in Bergkamen und Bönen mit jeweils 4,40 €/m².

Wird der Fokus auf das Segment der kleinen Mietwohnungen (< 50 qm) gelegt, so ist festzustellen, dass diese in fast allen Kommunen des Kreises eine rund 3% höhere Quadratmeter-Miete aufweisen als der Durchschnitt aller Mietwohnungen. Spitzenreiter bei den Mieten für kleine Wohnungen ist Fröndenberg. Hier liegt die Miete um mehr als 6 % über der lokalen Durchschnittsmiete. Vergleichsweise groß ist die Diskrepanz auch in Bergkamen mit 5,3 % und der Stadt Unna 5,2 % über dem jeweiligen Durchschnittswert. Kaum einen Unterschied zwischen der Miete für kleine Wohnungen und der Durchschnittsmiete gibt es in Werne (0,1 %). Aber auch in Bönen (1,2 %), Selm (1,4 %) und Schwerte (1,5 %) sind die Abweichungen gering. Ein Vergleich mit den benachbarten Großstädten zeigt, dass auch hier kleinere Wohnungen höhere Quadratmeter-Mietpreise erzielen als der Durchschnitt. So ist laut Mietspiegel der Stadt Hamm bei Wohnungen unter 50 m² ein 15- bis 20-prozentiger Aufschlag auf den Mietpreis einer Durchschnittswohnung zu kalkulieren. Der Unterschied zwischen der Miete für kleine Wohnungen und der Durchschnittsmiete ist in beiden Städten größer als in jeder Kommune des Kreises Unna.

Abschließend ist festzuhalten, dass sich die Kombination der verschiedenen Faktoren in allen Kommunen unterschiedlich darstellt und es daher ein typisches Bedarfsbild auf Kreisebene nicht gibt. Ein insgesamt niedriges Mietpreisniveau und moderate Miet-Aufschläge für kleine Wohnungen im regionalen Vergleich deuten eher auf eine insgesamt entspannte Situation hin, die aber lokal wie dargestellt abweichen kann.

Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/Bm-bde1cc

Auskunft

Jutta Pauels
Fon 0 23 03 / 27-13 61
Fax 0 23 03 / 27-22 96
jutta.pauels@kreis-unna.de