X
Tischgespräch 3 Kopfzeile

Tischgespräch 3

UN Behindertenrechtskonvention | 3. Tischgespräch

Warum sind barrierefreie Informationen und Dokumente wichtig und was muss getan werden um sie zu erreichen?

  • Am Leben teilnehmen. Wissen ist Macht!
  • Bei Informationsveranstaltungen (Nachrichten) Gebärdendolmetscher im öffentlich rechtlichen Fernsehen.
  • Taub- und Blindheit | Taub-Blinde Schriftdolmetscher | Dolmetscher und Hilfestellung bei Träger öffentlicher Belange
  • Wann ist der Mensch behindert? Sobald ich behindert werde
  • BITVZ.0 Barrierefreie Informationstechnologie-Verordnung
  • Einfache und leichte Sprache für Menschen mit eingeschränkten Kompetenzen
  • Dokumente zugänglich machen, z.B. Abkürzungen sind nicht mehr erwünscht
  • Erläuterungen amtlicher Dokumente in amtlicher Sprache (rechtliche Sprache)
  • Schulung der Mitarbeiter/innen in den Behörden, um besser auf die Bedürfnisse der Menschen eingehen zu können
  • Hilfestellung durch Ansprechpartner bei Formularen
  • Standardisierte Schriftvergrößerung
  • Barrierefreier Zugang (Internet + Gebäude)
  • PC-Dokumente abspeichern, ausfüllbar mit einer Sprache versehen
  • Schneller zum Wesentlichen kommen
  • Der Zugang zu den Gebäuden muss gewährleistet sein, um an die Dokumente zu kommen
  • Formulare müssen: Printmedien, PC, leichte Sprache, keine Abkürzungen, bei Fachbegriffen, Werte klären
  • Nicht immer nur der Zugang ist das Problem, sondern die Nutzung
  • Leichte Sprache
  • Dokumente müssen verständlich übersetzt werden
  • Selbständig und eigenständig
  • Internetinformationen allen Behinderten, insbesondere Sehbehinderten, zugänglich machen
  • Jede Behörde sollte einen Gebärdendolmetscher vorhalten
  • Schriftgröße muss stimmen