X
16 Unter welchen Voraussetzungen kann ich einen Behindertenparkplatz nutzen? Kopfzeile

16 Unter welchen Voraussetzungen kann ich einen Behindertenparkplatz nutzen?

Unter welchen Voraussetzungen kann ich einen Behindertenparkplatz nutzen?

Wichtig ist zunächst, dass der Schwerbehindertenausweis allein nicht ausreicht, um auf Behindertenparkplätzen parken zu dürfen.

Ein spezieller (blauer) EU-Parkausweis mit dem Rollstuhlfahrer-Symbol ist Pflicht. Voraussetzung hierfür ist, dass bei Ihnen das Merkzeichen aG (außergewöhnliche Gehbehinderung) oder Bl (Blindheit) festgestellt worden ist. Außerdem können seit Anfang 2009 Contergangeschädigte (beidseitige Amelie oder Phokomelie) und Menschen mit vergleichbaren Beeinträchtigungen (zum Beispiel Amputation beider Arme) den blauen Parkausweis erhalten.

Der Parkausweis ist bei der für Ihren Wohnort zuständige Straßenverkehrsbehörde zu beantragen, d.h.

  • für Bönen, Fröndenberg und Holzwickede beim Kreis Unna/Fachbereich Straßenverkehr,
  • für die sonstigen Städte und Gemeinden im Kreis Unna beim jeweiligen Bürger- oder Ordnungsamt.

Schwerbehinderten ohne das Merkzeichen "aG" oder "BL" im Schwerbehindertenausweis können Parkerleichterungen in Form einer Ausnahmegenehmigung (orangener Parkausweis) gewährt werden. Diese Genehmigung gilt aber nicht für die Nutzung von Behindertenparkplätzen. Nähere Informationen über die Ausnahmegenehmigung erhalten Sie bei den zuvor genannten Behörden.