X
Gebäude-Check Energie Kopfzeile

Gebäude-Check Energie

Gebäude-Check Energie

Mitte des Jahres 2002 hat das Agenda-Büro des Kreises Unna mit dem Fachforum „Wohnungsbau UN21" das Hearing „Energetische Altbausanierung" initiiert. Ziel des Hearings ist es, Möglichkeiten zu ökologischen Verbesserungen im Gebäudebestand des Kreises Unna zu erarbeiten.

Im Mittelpunkt der Umweltdiskussionen steht insbesondere das bei der Verbrennung fossiler Energieträger entstehende „Treibhausgas" Kohlendioxid. Die privaten Haushalte verbrauchen dabei knapp 30 Prozent der gesamten Endenergie. Vor diesem Hintergrund ist es unerlässlich, auch auf dem privaten Sektor Energieeinsparungen durch rationellere und effizientere Nutzung anzustreben.

Die energetische Altbausanierung verbindet zudem das Angenehme mit dem Nützlichen, nämlich den Umweltschutzgedanken mit der Möglichkeit erheblicher Einsparungen bei den privaten Heizkosten.

Der „Gebäude-Check Energie" zeigt Ihnen auf, welche Potentiale zur Kostenminderung in Ihrer Immobilie stecken. Für das Projekt wird mit einem Flyer geworben, der umfassend über Voraussetzungen und Hintergründe des "Gebäude-Check Energie informiert. Diesen Flyer können Sie unter "Formulare & mehr" (s.u.) herunterladen.

Der Gebäude-Check Energie wird durch Ihren Bezirks-Schornsteinfegermeister durchgeführt, so dass eine flächendeckende Versorgung im Kreis Unna gewährleistet ist. Weitere Informationen können Sie über www.energieagentur.nrw.de abrufen.

Über die Architektenkammer und Ingenieurkammer-Bau Nordrhein Westfalen können Sie zudem Architekten, bzw. Ingenieure erfragen, die eine Gebäude-Untersuchung in Form einer Begutachtung anbieten. Diese Begutachtung empfiehlt sich, wenn Veränderungen an der Gebäudesubstanz erforderlich sind.

Die Kreishandwerkerschaft Hellweg benennt Ihnen darüber hinaus auf Anfrage auch weitere autorisierte „Gebäude-Checker" und kompetente Fachfirmen aus dem Kreis Unna für eine spätere Durchführung der Modernisierungsmaßnahmen. Ab einem Auftragswert von 500 Euro übernehmen diese Firmen einen Anteil von 25 Euro an Ihrem Gebäude-Check. Eine umfassende Energieberatung können Sie auch über die Verbraucherzentrale NRW erhalten. Detaillierte Informationen über dieses Angebot bekommen Sie von den Beratungsstellen in Kamen, Lünen und Unna.

Finanzierung

Nach Durchführung des Checks stellt sich häufig die Frage, wie die vorgeschlagenen Energiesparmaßnahmen finanziert werden können. Die günstigsten Finanzierungsmöglichkeiten bietet zur Zeit das KfW-Förderprogramm. Daneben gibt es noch einige andere Fördermöglichkeiten.


Formulare & mehr