X
Schornsteinfegerangelegenheiten Kopfzeile

Schornsteinfegerangelegenheiten

Schornsteinfegerangelegenheiten

Hier übt der Kreis die Aufsicht über die 33 bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger im Kreisgebiet Unna aus und ist zuständig für die Beitreibung ausstehender Schornsteinfegergebühren für die Wahrnehmung hoheitlicher Aufgaben.

Die Eigentümer von Feuerungsanlagen sind verpflichtet, die Kehr- und Überprüfungsarbeiten ihrer Anlagen eigenverantwortlich zu veranlassen. Aus dem Feuerstättenbescheid ergibt sich, welche Schornsteinfegerarbeiten innerhalb welcher Zeiträume durchzuführen sind.

Seit dem 01. Januar 2013 können Hauseigentümer für Schornsteinfegerarbeiten neben dem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger (bis 2012 hieß dieser Bezirksschornsteinfegermeister) auch ein anderes Unternehmen mit der Durchführung von Kehr- und Überprüfungsarbeiten beauftragen, sofern dieses mit dem Schornsteinfegerhandwerk in der Handwerksrolle eingetragen ist. Das Vorliegen der Voraussetzungen kann anhand des  beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (www.bafa.de) geführten Schornsteinfegerregisters nachgeprüft werden. Sofern ein anderer Schornsteinfeger als der Bevollmächtigte des Kehrbezirkes mit der Durchführung der Arbeiten beauftragt wird, ist der Nachweis über die Erledigung der Arbeiten dem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger mittels eines Formblatts zu erbringen. Das ausgefüllte Formblatt erhalten Eigentümer von dem Schornsteinfeger, der die Arbeiten durchgeführt hat.

Ausgenommen von der Vergabe an einen freien Schornsteinfeger sind hoheitliche Tätigkeiten wie das Durchführen der Feuerstättenschau nebst Erstellen des Feuerstättenbescheides sowie die Rohbau- und Schlussabnahme. Diese hoheitlichen Tätigkeiten sind dem bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger vorbehalten, welcher auch weiterhin das Kehrbuch für seinen Kehrbezirk führt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei rechts nebenstehender Auskunft.