X
Weitere Informationen | Kreis Unna inklusiv Kopfzeile

Weitere Informationen | Kreis Unna inklusiv

Präzisierung der Handlungsfelder des Aktionsplanes der Kreisverwaltung Unna

Der Leitgedanke der Konvention die „Inklusion“- also die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Leben in der Gemeinschaft und die Sicherung eines selbstbestimmten Lebens war das Thema der der ersten Fachtagung, die die Kreisverwaltung Unna am 16. Mai in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt in Lünen veranstaltet hat.

Mehr als 120 Menschen nahmen an der Tagung teil. Menschen mit Behinderung, also Fachleute in eigener Sache, Personen aus den unterschiedlichsten Aufgabenfeldern der Wohlfahrtspflege und den Behörden des Kreises Unna haben im Rahmen dieser Tagung die Umsetzung der Behindertenrechtskonvention aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Die Tagungsergebnisse werden den Aktionsplan der Kreisverwaltung präzisieren und Grundlage weiterer politischer Beratungen im Herbst sein.

Nach den Fachvorträgen des Landesvertreters Roland Borosch und der Leiterin der Stabsstelle Planung und Mobilität Sabine Leiße wurde in folgenden drei Arbeitsgruppen intensiv gearbeitet:

Als eine Kernaussage wurde festgehalten, dass die künftigen Planungen zur Umsetzung der Behindertenrechtskonvention durch den Einsatz eines Lenkungsgremiums – als Beispiel ein Inklusionsbeirat – begleitet werden sollten. In diesem Beirat ist die Beteiligung der Behinderten Menschen – als Fachleute in eigener Sache – selbstverständlich.

Zusammenfassend stellte Sabine Leiße fest, dass die Ergebnisse der Tagung in die Planungen der Kreisverwaltung eingebunden werden und die Themenfelder in den nächsten Jahren intensiv weiter bearbeitet werden.

Das Rahmenprogramm wurde von Schülern der Karl-Braukmann-Schule in Holzwickede, den Magic-Stars und der Schulband und jungen Erwachsenen der Reha-Sport-Gemeinschaft Bönen gestaltet. Im Jahr des 20jährigen Bestehens der Gruppe Magic-Stars zeigte der Auftritt wieder einmal eindrucksvoll, wie geschickt und kraftvoll Menschen mit einem Handicap auch beim Sport und der Kultur sein können. Besondere Talente, die sicher nicht jeder Gesunde Mensch hätte so präsentieren können.