X
Umgestaltung der Seseke Kopfzeile

Umgestaltung der Seseke

Umgestaltung der Seseke

Damit die Seseke naturnah umgestaltet werden kann, hat der Lippeverband

  • Das Schmutzwasser aus der Seseke und ihren Nebengewässern in einer eigenen Kanalisation getrennt geführt
  • Kläranlagen in Bönen und Dortmund-Scharnhorst neu gebaut sowie in Kamen erweitert und in Lünen umgebaut, um das Schmutzwasser so zu reinigen, dass es dem Gewässer wieder zugeführt werden kann

Im Oberlauf der Seseke hat die Gemeinde Bönen bereits verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerqualität sowie des Landschaftsraumes durchgeführt. Die Nebengewässer sind bereits alle weitgehend naturnah umgestaltet und haben damit deutlich zur Aufwertung von Natur und Landschaft beigetragen.

Damit sich ein Gewässer künftig annähernd naturnah entwickeln kann, muss Regenwasser zur Verfügung stehen. Das bedeutet, dass im Siedlungsraum das saubere Regenwasser nach Möglichkeit nicht in der Kanalisation verschwinden, sondern versickert werden sollte. Im Seseke Landschaftspark wurden hier bespielgebende Projekte realisiert – u. a. mit dem Flachsbach in Dortmund und dem Wasserpark in Bergkamen.

Weitere Informationen zum Emscher Landschaftspark finden Sie rechts nebenstehend unter dem Punkt "Formulare & mehr".


Formulare & mehr