X
Kreisseniorenkonferenz Kopfzeile

Kreisseniorenkonferenz

Kreisseniorenkonferenz

Die Koordinierungsstelle Altenarbeit des Kreises Unna organisierte in der Vergangenheit mehrere "Kreisseniorentage" oder "Kreisseniorenwochen". Dazu eingeladen wurden Vertreterinnen und Vertreter von allen Seniorenorganisationen und von Selbsthilfegruppen für ältere Menschen.

Im Jahr 2001 beschloss der Kreistag, diesen Angeboten für den kreisweiten Informations- und Erfahrungsaustausch, aber auch zur Weiterbildung und kulturellen Unterhaltung älterer Menschen eine eigene Struktur zu geben und damit den Kontakt zwischen den einzelnen Seniorengruppen zu stärken sowie älteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern gleichzeitig ein kreisweites "Sprachrohr" zu geben.

Bei dem Kreisseniorentag im September 2001 wurden erstmals die Struktur und Delegierten des neuen Gremiums vorgestellt und gebilligt. Die Geburtsstunde der Kreisseniorenkonferenz hatte geschlagen. Bei den Kreisseniorentagen in den Jahren 2002, 2004, 2006, 2008, 2010 und 2014 wurde jeweils über neue Delegationen abgestimmt.

Ende 2012 hat der Vorstand der Landesseniorenvertretung NRW entschieden, dass die Kreisseniorenkonferenz Kreis Unna ein Vollmitglied in der Landesseniorenvertretung NRW wird und somit auch ein Stimmrecht in der entsprechenden Mitgliederversammlung haben wird.