X
Berechtigte sind Kopfzeile

Berechtigte sind

Berechtigte

Antragsberechtigt sind

Handwerksbetriebe der in Anlage A und B der Handwerksordnung verzeichneten Gewerke (für ihre Service- und Werkstattfahrzeuge). Darüber hinaus auch sonstige Betriebe, die schweres oder umfangreiches Material bzw. Werkzeug transportieren müssen. Fahrzeuge, die eine Ausnahmegenehmigung erhalten, müssen mit einer festen Firmenaufschrift versehen sein (beide Fahrzeuglängsseiten). Reine Ladetätigkeit ist ausgeschlossen.

Als Service- und Werkstattfahrzeuge werden Fahrzeuge anerkannt,

  • a) die eine feste Ausstattung (Ein- oder Anbauten) aufweisen wie eine Werkbank, Aggregate (z.B. Pumpen, Kompressoren) oder spezielle Haltevorrichtungen für Geräte und Materialien (z.B. Werkzeug, Gerätehalter, Lastträger), welche glaubhaft regelmäßig unmittelbar am Einsatzort verwendet werden
  • b) die nicht bedingt durch ihre Bauart oder Ausstattung ausschließlich oder fast ausschließlich für den Transport von Personen oder die Lieferung von Waren und Gütern bestimmt oder einsetzbar sind
  • c) die mindestens ein Transporter, höchstens aber ein Fahrzeug mit bis zu 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht sind
  • d) die nur in Einzelfällen von c. abweichend auch Kombi oder Fahrzeuge bis 7,49 t zulässigem Gesamtgewicht sein können, wenn für die Kriterien a. und b. der Nachweis erbracht wird.

Formulare & mehr