X
Orthophotos Luft Kopfzeile

Orthophotos Luft

Orthophotos (Luftbilder)

Luftbilder und daraus abgeleitete Orthophotos sind auf kommunaler wie auf Landesebene eine wertvolle Unterstützung bei der Erledigung vielfältiger Aufgaben.
So nutzt der Fachbereich Vermessung und Kataster die Orthophotos - das sind entzerrte und maßstäbliche Luftbilder mit einer Bodenauflösung von 10cm (DOP10),- um den gesetzlichen Auftrag zur Erfassung des Grunddatenbestandes der Topographie der Amtlichen Basiskarte (AGK) in ALKIS® mit einem geringeren Außendiensteinsatz zu bewältigen. Ebenso profitiert die Überwachung der Gebäudeeinmessungspflicht von aktuellen Orthophotos.
Die neuesten Orthophotos stammen aus der Frühjahrsbefliegung 2012 vor Einsatz der Vegetation. Der Befliegungszeitraum ist dabei ausgesprochen knapp bemessen. So muss der Boden frei von Schneeresten sein und der Sonnenstand mindestens einige Stunden am Tag 30° erreichen, um möglichst kurze Schattenstände zu erzielen. Darüber hinaus darf die Vegetation noch nicht zu weit fortgeschritten sein, um die Topographie am Boden erfassen zu können. Diese Verhältnisse trifft man in unserer Region frühestens ab Anfang März bis spätestens Mitte April an. Somit bleibt ein Zeitraum von max. 6 Wochen, in dem erfahrungsgemäß aufgrund der Witterung nur mit etwa drei bis vier Bildflugtagen gerechnet werden kann.

Die digitalen Orthophotos können im GeoService des Kreises Unna unter www.geoservice.kreis-unna.de nach Akzeptieren der Nutzungsbedingungen betrachten.
Falls sie digitale Orthophotos im Format TIFF erwerben möchten, sollten sie bedenken, dass eine Datei mit einer Geländefläche von etwa 1 x 1 km ein Volumen bei einer 8-BIT-Tiefe von 100 Megabyte und bei einer 24-BIT-Tiefe von 300 Megabyte hat.

Die Abteilung 7 - Geobasis NRW der Bezirksregierung Köln bietet im Rahmen seines gesetzlichen Auftrages eine Reihe von Luftbilderzeugnissen an. Dazu gehören Abzüge vorhandener Luftbilder - flächendeckend zurückgehend bis zum Jahre 1978 - aus dem Landesluftbildarchiv im Bildmaßstab 1:13000, hieraus abgeleitete maßstabsgetreue Orthofotos sowie Luftbildkarten an.

Mit einem Bildformat von 23 x 23 cm im Blattschnitt der Deutschen Grundkarte 1:5000 deckt jedes Luftbild eine Geländefläche von etwa 2,8 x 2,8 km pro Aufnahme ab. Sie sind sowohl als Fotoabzug (s|w), als farbiger Plot und bei größerer Auflage auch als farbiger Druck, Film, als Ausschnittsvergrößerung und -verkleinerung und auch als Dia erhältlich. Digital werden Ortophotos von Geobasis NRW im Tiff-Format abgegeben. Sie haben eine Bodenauflösung von etwa 30 Zentimetern (160 Pixel pro cm), eine mittlere Lagegenauigkeit von etwa 1 Meter und eine Datenmenge von 42 Megabyte in s|w und 125 Megabyte in Farbe pro Bild.

Die Luftbildkarte hat im Gegensatz zum Orthofoto einen Koordinatenrahmen und Schriftzüge sowie einzelne Signaturen zur Erläuterung der topographischen Situation und wird als einfarbiger Druck vertrieben.

Kartenmuster für Luftbilder des Landesvermessungsamtes und des Regionalverbandes Ruhrgebiet können Sie sich dort herunterladen.


Formulare & mehr

Auskunft

Weitere Informationen und Kontaktdaten

Karsten Krantz
Fon 0 23 03 / 27-35 62
Fax 0 23 03 / 27-31 96
karsten.krantzkreis-unnade

Weitere Informationen und Kontaktdaten

Volker Holthaus
Fon 0 23 03 / 27-23 62
Fax 0 23 03 / 27-31 96
volker.holthauskreis-unnade

Weitere Informationen und Kontaktdaten

Anja Langen
Fon 0 23 03 / 27-29 62
Fax 0 23 03 / 27-31 96
anja.langenkreis-unnade