X
Wahlrecht Kopfzeile

Wahlrecht

Bundestagswahlen - Wahlrecht

Der Bundestag wird für 4 Jahre gewählt. Wahlgebiet ist das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland. 

299 Mandate werden direkt in Wahlkreisen vergeben, hinzu kommen mindestens 299 Sitze aus den Landeslisten. Danach beträgt die Gesamtzahl der Abgeordneten mindestens 598.

Wahlberechtigt sind grundsätzlich alle Deutschen im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet und seit mindestens drei Monaten im Wahlgebiet eine Wohnung haben und nicht nach § 13 Bundeswahlgesetz (BWG)vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Zusätzlich gibt es noch einige gesetzlich festgelegte Ausnahmebestimmungen. 

In den Bundestag gewählt werden kann, wer Deutscher im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist, am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat und nicht nach § 13 oder § 15 BWG vom Wahlrecht ausgeschlossen ist. 

Jeder Wähler hat zwei Stimmen. Eine Erststimme für die Wahl eine Wahlkreisabgeordneten, eine Zweitstimme für die Wahl einer Landesliste. Bei der Sitzverteilung nach den Landeslisten werden nur die Parteien berücksichtigt, die mindestens 5 % der im Wahlgebiet gültigen Zweitstimmen erhalten oder in mindestens drei Wahlkreisen einen Sitz errungen haben.


Formulare & mehr