Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Kreisseniorenkonferenz in Werne - Altersarmut und Rente ist Schwerpunkt

Delegierte aus zehn Seniorenbeiräten und 15 Seniorenorganisationen aus dem ganzen Kreisgebiet treffen sich in Werne: Am Montag, 30.November findet im dortigen Rats- und Bürgersaal im Historischen Rathaus am Marktplatz die nächste Sitzung der Kreisseniorenkonferenz statt.

Lothar Christ, Bürgermeister der Stadt Werne, wird die Delegierten zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden der Kreisseniorenkonferenz, Hans-Jürgen Allendörfer, begrüßen. Einen inhaltlichen Schwerpunkt setzen die Senioren mit dem Thema Altersarmut und Rente.

Referent kommt vom Paritätischen Gesamtverband

Dr. Rudolf Martens vom Paritätischen Gesamtverband (Berlin) wird zu dem Thema „Entwicklung der Altersarmut in Deutschland bis 2021: Wie steht der Kreis Unna da?“ aktuelle Ergebnisse seiner Forschungen vorstellen. Den Kreissenioren wird Dr. Martens im Anschluss natürlich auch für Fragen und für eine Diskussion zur Verfügung stehen. Erwartet werden zu dieser Sitzung nicht nur die Delegierten, sondern auch ihre Stellvertreterinnen und Stellvertreter, die traditionell zur letzten Sitzung des Jahres mit eingeladen werden.

Jahresplanung für 2016 auf der Tagesordnung

Außerdem geht es in der insgesamt 57. Sitzung des Gremiums um die Begrüßung neuer Delegierter und um die Jahresplanung  der Kreisseniorenkonferenz für 2016.  Kurze Rückblicke auf die Mitgliederversammlung der Landesseniorenvertretung (April), ein Fachgespräch „Zukunftsfähige Mobilität im Kreis Unna“ (Mai) und den Besuch der Seniorenvertretung im NRW-Landtag (Juni) runden die Tagesordnung ab. 
- PK -

Blick in die Presse