Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Gedenktag – Tag des deutschen Butterbrots

Logo: Sabrina Düchting - Kreis Unna

Jeder kennt sie – besondere Feiertage wie Ostern oder Weihnachten. Doch wer weiß schon, was es übers Jahr gesehen alles noch an wichtigen oder auch witzigen Gedenktagen so gibt. In dieser Woche zum Beispiel der Tag des deutschen Butterbrots.

Die deutsche Brot-Back-Tradition sucht weltweit Ihresgleichen. Wer hat nicht schon davon ge-hört, dass deutsche Studenten in Auslandssemestern oder Auswanderer am anderen Ende der Welt hocherfreut sind, wenn aus der (alten) Heimat ein Paket mit… Brot eintrifft.

Tatsächlich ist nicht vorstellbar, dass man beim deutschen Bäcker einmal nicht die Qual der Wahl zwischen hellem oder dunklem, körnigem oder doppelt-gebackenem Brot hat.

„Stulle, Knifte, Bütterken“

Zu Ehren der fabelhaften Schnitte, die nach Herzenslust belegt werden kann, hat die Marketing-Gesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft 1999 den letzten Freitag im September zum „Tag des deutschen Butterbrots“ erklärt. Auch wenn die Gesellschaft 2008 aufgelöst wurde – Stulle, Bütterken, Knifte – sie alle haben ihren Gedenktag verdient und viele Bäckereien nutzen den Tag weiterhin für Werbeaktionen.
- Lena Witteler -

Blick in die Presse