Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Treffen des Flüchtlingsrates - Caritasverband stellt seine Arbeit vor

Der Flüchtlingsrat im Kreis Unna setzt seine Arbeit fort. Die nächste Sitzung findet am Montag, 18. September statt. Neben einem Situationsbericht gibt es auch wieder eine Fragerunde für die ehrenamtlichen Helfer.

Das Treffen findet im Pfarrzentrum Katharinentreff, Katharinenplatz 1 in Unna statt und dauert von 16.30 bis 18 Uhr. Zu Beginn stellt Werner Neumann, Bereichsleiter Wohnen, Soziales und Senioren bei der Stadt Unna, die aktuelle Situation der Geflüchteten aus Sicht der Stadtverwaltung vor.

Danach präsentieren ehrenamtliche Flüchtlingsbegleiterinnen und -begleiter des Caritasverbandes für den Kreis Unna e.V. ihre Arbeit und geplante Aktionen. Ein Erfahrungsaustausch zu aktuellen Fragestellungen in den Kommunen des Kreises schließt sich an.

Mitglieder der Ehrenamtsinitiativen, Mitarbeiter der Verwaltung aus den Kommunen des Kreises und andere Interessierte sind herzlich eingeladen.

Kommunales Integrationszentrum zuständig

Die Geschäftsführung des Flüchtlingsrates im Kreis Unna liegt beim Kommunalen Integrationszentrum Kreis Unna (KI). Sie ist u.a. für die Organisation der Sitzungen des Flüchtlingsrates zuständig, vermittelt bei speziellen Anfragen den Kontakt zu Fachstellen und versendet monatlich ein FlüchtlingsratsInfo.

Weitere Informationen gibt es bei Anne Nikbin, Tel. 0 23 07 / 92 488 75 und unter dem Suchbegriff Flüchtlingsrat.
- PK -

Blick in die Presse