Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Kreis-Präsente fürs Weihnachtsfest - Kunst, Kalender und Fotobuch

Jedes Jahr das Gleiche: Plötzlich steht Weihnachten vor der Tür und auf den letzten Drücker müssen noch Geschenke gekauft werden. Wer bis jetzt noch keine hat, und auch keine Idee – der wird beim Kreis Unna schnell fündig.

Zum Beispiel mit dem Fotobuch des Kreises: Ein Geschenk, das sich nicht nur für die Weihnachtsgäste von außerhalb lohnt. Denn auch Menschen aus dem Kreis ahnen nicht immer, in welch interessanter Ecke sie zu Hause sind. Das Fotobuch zeigt auf 40 Seiten, wie schön und vielfältig der Kreis Unna ist.

Kreis Unna in Bildern
Das Fotobuch kostet 16,80 Euro. Es ist unkompliziert über den Verlag Kettler zu beziehen: portofreie Lieferung (auf Rechnung) unter http://www.verlag-kettler.de/programm/kreis-unna-bildern oder per Mail an info@verlag-kettler.de. Wer nicht warten kann und es lieber im Buchhandel bestellen möchte, kann das natürlich auch tun: ISBN 978-3-86206-659-9.

Auch ein Jahreskarte für Ausstellungen gibt es beim Kreis: Wer so eine hat, kann ein Jahr lang beliebig oft die Kunstausstellungen auf Haus Opherdicke besuchen – ein Geschenk, über das sich die Liebsten mehr als einmal freuen können. Aktuell sind auf dem kreiseigenen Gut in Holzwickede Werke aus der Sammlung des Museum Arnhem und von Louise te Poelezu sehen. Die Ausstellung läuft noch bis Februar 2020.

Kultureller Mehrfachgenuss
Die Jahreskarte im Scheckkartenformat kostet 20 Euro. Sie ist nicht übertragbar und gilt ab dem Erwerbsdatum für ein Jahr. Die Karte für den kulturellen Mehrfachgenuss ist an der Kasse von Haus Opherdicke erhältlich. Geöffnet ist das kreiseigene Gut an der Dorfstraße 29 in Holzwickede dienstags bis sonntags von 10.30 bis 17.30 Uhr – und auch zwischen Weihnachten und Silvester vom 27. bis 29. Dezember.

Es lohnt sich auch der Blick in den Museumsshop auf Haus Opherdicke. Dort gibt es das ein oder andere Mitbringsel, das darauf wartet, als Geschenk verpackt unter dem Weihnachtsbaum zu landen.
- PK -

Blick in die Presse