X
Newsdetail Kopfzeile

2. Tag der Trinkhallen - Die „Bude“ hochleben lassen

KioskFoto: Reinaldo Coddou - RTG
13.07.2018 Filme, Fußball und Musik: Das sind einige der Zutaten für den 2. Tag der Trinkhallen am 25. August. 250 Künstler unterhalten zwischen 15 und 22 Uhr an 50 Programm-Buden im ganzen Ruhrgebiet. Auch Buden aus dem Kreis Unna sind mit dabei.

Organisiert und finanziert wird das Kulturprogramm von der Ruhr Tourismus GmbH (RTG). Fünf Programmsparten verteilen sich auf die Trinkhallen: Fußball, Filmbuden, Musik, Gemischte Tüte und Kleinkunst heißen sie. Im Kreis Unna sind Buden in den Städten Bergkamen, Fröndenberg, Unna und Werne mit dabei.

Trinkhallen-Quartett

Die Sammelleidenschaft der Besucher wird auch in diesem Jahr wieder bedient: Statt eines Sammelalbums gibt es ein Trinkhallen-Quartett. Die insgesamt 52 Spielkarten sind im Viererpack an allen teilnehmenden Trinkhallen ab einem Mindesteinkaufswert von einem Euro kostenfrei erhältlich.

Auf einer Faltkarte finden sich die teilnehmenden Trinkhallen, eine Programmübersicht sowie die von der RTG konzipierten Radrouten. Letztere sind GPS-Download verfügbar.

Geführte Radtouren sind in diesem Jahr ebenfalls möglich: Mehrere ADFC-Ortsgruppen bieten insgesamt mehr als 160 Kilometer Budentour per Rad an. Unterwegs lohnt sich auch ein Abstecher zu den zahlreichen Trinkhallen, die mit einem eigenen Programm an der Veranstaltung teilnehmen.

- RTG -

    


Blick in die Presse