Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Das habe ich beim Sport gelernt: Sport und Bildung - ein echtes Doppel

Es geht nicht nur um Kraft, Bewegung und Teamgeist. Sport in Kindergärten, Schulen oder Vereinen - das bedeutet außerdem Bildung für sämtliche Altersklassen - und dies macht der Landessportbund NRW (LSB) in einer Kampagne klar. Mit dabei ist auch der KreisSportBund (KSB).

KSB-Geschäftsführer Matthias Hartmann weiß, worum es geht: „Auf die Frage: Was hast du denn beim Sport gelernt? gibt es typische Antworten wie Werfen, Laufen, Springen. In Wirklichkeit passiert aber mehr.“ Nebenbei werde fürs Leben gelernt, denn beim Sport gehe es auch im Toleranz, Respekt, Durchhaltevermögen, Umgang mit Niederlagen oder einfach um Teamgeist.

Starke Bilder und viele Aktivitäten sind geplant

Durch Sport Die Kampagne „Das habe ich beim Sport gelernt“ läuft bis 2017. Ziel ist es, den Menschen in Nordrhein-Westfalen zu zeigen, dass Sport und Bildung zusammen gehören, dass Bildung Bewegung braucht und das Sport selbst auch bildet - sowohl in angeleiteten Sportangeboten als auch durch die Übernahme von Aufgaben z.B. in der Vereinsführung. Geplant sind aussagestarke Bilder, Aktivitäten der Fachverbände, Gespräche mit Politik und Wissenschaft.

Beim Videowettbewerb winken tolle Preise

Der Landessportbund NRW hat nun einen Wettbewerb ausgeschrieben und will damit alle Sportvereine in Nordrhein-Westfalen erreichen: Teilt dem LSB mit, was Euch bewegt. Dazu ist nur ein kurzes Video (maximal 90 Sekunden) nötig. Es kann mit einer Kamera oder dem Handy erstellt werden und soll zeigen, was bewegt. Nutzt den Hashtag #beimSportgelernt oder www.beim-Sport-gelernt.de zum Hochladen der Videos. Jeder Teilnehmer nimmt automatisch am Gewinnspiel des Landessportbundes NRW teil. Es winken tolle Preise.
- Kreissportbund Unna -

Blick in die Presse