Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Bestnoten für Tierheim

Kompetente Mitarbeiter, saubere Räumlichkeiten, sehr gute Unterbringung der Tiere – die Kunden erteilen dem Kreistierheim Bestnoten. Das ist das Resultat einer Nutzerbefragung, die gleichsam Wertschätzung und Ansporn bedeutet. „Das Ergebnis der Kundenbefragung freut uns sehr, denn es zeigt, dass das Engagement der Mitarbeiter honoriert wird“, sagt die zuständige Sachgebietsleiterin Dr. Anja Dirksen.

Im einzelnen beurteilten 93 Prozent der Befragten die Beratungskompetenz der Tierheim-Mitarbeiter mit sehr gut, 4 Prozent mit gut. Ähnlich gute Werte ergeben sich bei der Bewertung der Freundlichkeit: 96 Prozent gaben den Mitarbeitern hier eine Eins. Die Unterbringung der Tiere wird ebenfalls überwiegend mit sehr gut (64 Prozent) und gut (28 Prozent) benotet; mit der Sauberkeit der Räumlichkeiten (61 Prozent sehr gut, 28 Prozent gut) und Parkmöglichkeiten (57 Prozent sehr gut, 39 Prozent gut) sind die Kunden auch zufrieden.

Ein positives Bild zeigt sich auch im Bereich Vermittlung: 79 Prozent der Befragungs-Teilnehmer gaben an, dass das vermittelte Tier zu ihnen passe. Die erhobenen Gebühren halten 93 Prozent für angemessen.

Doch nichts ist so gut, dass es nicht noch besser werden könnte. Dass 14 Prozent der Befragten die Erreichbarkeit des Kreistierheims als weniger gut bezeichnen, wertet der Kreis als Auftrag, an dieser Stelle nachzujustieren. Besonders aus Richtung Hamm soll die Beschilderung verbessert werden.

An einer weiteren Verbesserung der Unterbringung der Tiere arbeitet das Sachgebiet Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung, das für das Kreistierheim verantwortlich ist,  kontinuierlich. Zurzeit wird die Außenvoliere für Katzen renoviert und vergrößert. Hierfür stehen unter anderem Fördermittel des Landesumweltministeriums zur Verfügung. - Birgit Kalle -

Blick in die Presse