Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Der Langeweile keine Chance!

Die Sommerferien stehen vor der Tür – und damit auch der Ferienspaß in Bönen, Holzwickede und Fröndenberg. Der Kreis hat jetzt das Programm vorgestellt. Es reicht von Ausflügen über Mittelalter-Abenteuer bis zum Schnupper-Golf.

Mit dem neuen Programm setzt der Fachbereich Familie und Jugend eine langjährige Erfolgsstory fort: Allein im vergangenen Jahr hielt der Ferienspaß 1.250 Kinder in Bönen, rund 2.416 Kids in Holzwickede und über 3.203 „Heimaturlauber“ in Fröndenberg/Ruhr in Bewegung.

Auch in diesem Jahr ist das in Kooperation mit zahlreichen Vereinen und Verbänden geschnürte Paket reich an Attraktionen. In Bönen warten 25 Aktionen und insgesamt 80 Einzelveranstaltungen an 41 Ferientagen in Zusammenarbeit mit 16 Vereinen und Verbänden auf die Kinder und Jugendlichen. In Holzwickede sind 32 Vereine und Verbände am Ball, um 53 Aktionen mit insgesamt 120 Einzelveranstaltungen an 40 Ferientagen in Schwung zu bringen und zu halten. In Fröndenberg/Ruhr wird das Programm mit 48 Aktionen mit 118 Einzelveranstaltungen an 42 Ferientagen von 32 Vereinen und Verbänden getragen.

Der Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, Theodor Rieke (SPD) stellte das Programm im Kreishaus vor. Unterstützt wurde er dabei von Fachbereichsleiterin Sandra Waßen und den Leitungen der Einrichtungen: Gabi Zielen (Treffpunkt „Go in“ in Bönen), Thomas Reimann (Stadtteilzentrum Treffpunkt Windmühle in Fröndenberg) und Klaus Neumann (Treffpunkt Villa in Holzwickede). -PK-

Blick in die Presse