Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Mobil mit Bahn und Bike

Flotte E-Bikes ergänzen den umweltfreundlichen Nahverkehr: In Kamen, Bönen, Unna, Schwerte und Lünen können Bus- oder Bahnfahrer aufs E-Bike umsteigen. Die flotten Gefährte für die „erste und letzte Meile“ sind zu mieten.

Der Kreis Unna und seine Kommunen werben für die umweltfreundliche Mobilität: „Bisher werden 65 Prozent der täglichen Wege mit dem Auto zurückgelegt, wir haben in unserer Nachhaltigkeitsstrategie das Ziel, dass bis 2020 die Menschen im Kreis Unna zu über 50 Prozent Bus, Bahn und das Fahrrad nutzen“, sagt Landrat Michael Makiolla.

Die E-Bikes, die ab sofort an den Bahnhöfen und Busbahnhöfen zur Verfügung stehen, sollen den Umstieg erleichtern. Über die Servicezentrale fahrtwind der VKU oder in den Radstationen können die E-Flitzer gebucht werden. Die Anschaffung der E-Bikes wurde vom Kreis Unna mit Mitteln des Zweckverbandes Ruhr-Lippe gefördert. ZRL-Geschäftsführer Michael Dubbi: „Wir fördern im Raum Ruhr Lippe in enger Abstimmung mit den Gebietskörperschaften Maßnahmen an den Schnittstellen zwischen Bus und Bahn. Dazu zählen auch  die Radstationen im Kreis Unna, die die Nutzung des öffentlichen Verkehrs noch attraktiver machen.“

Das E-Bike-Projekt gehört dazu. „Die Räder könnten natürlich nicht nur von Bus- und Bahnkunden, sondern von allen interessierten Bürgern genutzt werden“, warb Kamens Bürgermeister Hermann Hupe bei der Präsentation in Kamen.

Inhaber von Abonnements des öffentlichen Nahverkehrs erhalten Rabatt auf den normalen Ausleihpreis: Vier Stunden kosten zehn Euro, Kunden mit Ticket-Abo zahlen nur sechs Euro, der Tagespreis liegt normal bei 18 Euro, für Nahverkehrskunden bei 10 Euro.
Gebucht werden können die E-Bikes ebenso wie die konventionellen Leihräder über die fahrtwind-Buchungshotline: 0 23 07 - 2 09 99.
– Günther Klumpp –

                            

Blick in die Presse