Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Erzieher fit mit PC und Co.

Der Wechsel von der Kindertagesstätte in die Schule soll reibungslos laufen. Dabei hilft ein computergestütztes Übergangsprotokoll. Schulungen machten die Erzieher fit für den Umgang mit den interaktiven PDF-Dateien.

„Der Umgang mit Tabellen, Textbaustein, Formularen und Co. gehört nicht zum Arbeitsalltag von Erzieherinnen und Erziehern“, unterstreicht Sabine Fischer, pädagogische Mitarbeiterin im Regionalen Bildungsbüro des Kreises.

Da die Erstellung des im Regionalen Bildungsnetzwerk entwickelten Übergangsprotokolls nicht an fehlenden EDV-Kenntnissen scheitern soll, bot das Bildungsbüro kurzerhand zwei Schulungen an. Mehr als 20 Erzieherinnen ergriffen dieses Gelegenheit und ließen sich von Sabine Fischer fit machen im Umgang mit Download, Ausfüllhilfen und mehr.

„Wir arbeiten seit fast fünf Jahren daran, den Übergang von der Kita in die Schule fließender zu gestalten“, erläutert Sabine Fischer. Damit vorschulische Förderungen nahtlos in der Schule weiterlaufen, brauchen die Lehrer natürlich die richtigen Informationen. Für diesen Wissenstransfer sorgt das kreisweit einheitliche „Übergangsprotokoll“.

„Dabei tragen die Erzieherinnen und Erzieher der Kitas ihre Beobachtungen zu jedem Kind in zehn verschiedenen Bereichen wie etwa Bewegung, Sprache und Kommunikation oder mathematische Bildung ein“, erklärt Sabine Fischer. „So schaffen wir für die übernehmenden Lehrerinnen und Lehrer optimale Voraussetzungen für die individuelle Arbeit mit dem Kind.“ - Constanze Rauert -

Blick in die Presse