Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

EU-Wahl amtlich

Mit der Sitzung des Kreiswahlausschusses unter Leitung des Kreiswahlleiters, Kreisdirektor Dr. Thomas Wilk, ist es amtlich: Bei der Europawahl am 25. Mai vereinigte die SPD im Kreisgebiet die meisten Stimmen auf sich.

Die Sozialdemokraten erhielten 42,22 Prozent der Stimmen, auf die CDU entfielen 28,98 Prozent und auf Bündnis 90/Die Grünen 8,94 Prozent der Stimmen.

Die Alternative für Deutschland (AfD) errang 5,43 Prozent der Stimmen und die Linke 4,72 Prozent. Die FDP kam auf 2,96 Prozent der Stimmen und die Piraten vereinigten 1,62 Prozent der Stimmen auf sich. Auf sonstige Parteien entfielen 5,12 Prozent der Stimmen.

Wahlberechtigt waren bei der Europawahl 2014 insgesamt 309.601 Personen. Von ihrem Stimmrecht Gebrauch machten 158.808. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 51,29 Prozent. - Constanze Rauert -

 

 

     

  

Blick in die Presse