Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Neue Gleichstellungsbeauftragte - Landrat gratuliert Heidi Bierkämper-Braun

Heidi Bierkämper-Braun ist die neue Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Unna. Die Lünerin trat im Januar die Nachfolge von Sengül Ersan an, die seit dem 1. September Referentin des Landrats ist. Heidi Bierkämper-Braun ist verheiratet und Mutter einer erwachsenen Tochter.

Landrat Michael Makiolla begrüßte die neue Gleichstellungsbeauftragte und wünschte ihr für die Arbeit viel Erfolg. Gleichzeitig dankte er Sengül Ersan, die die Arbeit seit September kommissarisch weitergeführt hatte.

Heidi Bierkämper-Braun wurde 1959 in Lünen geboren und trat nach einer Ausbildung zur Zahnarzthelferin 1980 in die Dienste der Kreisverwaltung ein. Sie arbeitete im Zahnärztlichen Dienst des Fachbereichs Gesundheit und Verbraucherschutz und sattelte 1990 eine Ausbildung zur Gesundheitsaufseherin auf.

Die Vertretung der Interessen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist Heidi Bierkämper-Braun nicht neu. Seit mehr als 25 Jahren engagiert sie sich gewerkschaftlich und ist langjähriges Mitglied im Personalrat der Kreisverwaltung. Hier setzte sie sich 1990 auch für die Einrichtung der Gleichstellungsstelle ein. Damals wurde die erste Rahmendienstvereinbarung zur Förderung der Gleichstellung geschlossen. Als Mitglied des Frauenrats der Gewerkschaft Verdi machte sie sich in den Folgejahren auf Bezirks- und Landesebene weiter für die Belange der Frauen stark.

„Die rechtlichen Voraussetzungen zur Gleichberechtigung von Mann und Frau sind geschaffen“, sagt Heidi Bierkämper-Braun. „Doch darauf dürfen wir uns nicht ausruhen, sondern müssen darauf achten, dass sie auch gelebt werden.“ Sie will sich bei ihrer neuen Tätigkeit schwerpunktmäßig dafür einsetzen, dass Berufstätige Arbeit und Familie besser miteinander vereinbaren können – egal, ob es um die Kinderbetreuung geht oder um die Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger.   

Begrüßt wird die Nachbesetzung der Gleichstellungsbeauftragten vom Ausschuss für Soziales, Familie und Gleichstellung des Kreises. Vorsitzende Angelika Chur (SPD) gratulierte der neuen Ansprechpartnerin des Gremiums und freute sich auf eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
- Birgit Kalle -

Blick in die Presse