Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Heimat erfolgreicher Gründer - Preise vergeben

Foto: J. Schmidt WfG

Mit einem Online-Urlaubsportal, personalisierten Fußbällen und einer Nagelstaub-Absaugmaschine aus dem Kreis Unna auf den Weltmarkt – unterschiedlicher könnten die Produkte der siegreichen Jungunternehmer beim Gründerpreis Kreis Unna kaum sein.

Mehr als 20 Bewerbungen waren beim STARTERCENTER der WFG Kreis Unna eingegangen und stellten die Jury bei der Entscheidung vor große Herausforderungen. Dennoch war das Ergebnis am Ende eindeutig.

Plätze eins bis drei

Am meisten überzeugte die Erfolgsgeschichte der UNIQ GmbH. Vor zwei Jahren auf einem Unnaer Balkon als „kleiner Urlaubs-Blog für Freunde“ gestartet, beschäftigt das Unternehmen von Daniel Marx und Daniel Krahn mittlerweile mehr als 100 Mitarbeiter und ist mit seiner Seite urlaubsguru.de in zwölf Ländern weltweit vertreten. Knapp dahinter landete „Die Ballkampagne UG“ aus Schwerte. Bei Andreas Schweighardt kann jeder Fußballverein personalisierte Bälle mit dem eigenen Logo bestellen. Das besondere dabei: Pro Ball geht ein Euro zurück an die Näher in Pakistan. Und auch die Drittplatzierte im Wettbewerb muss sich nicht verstecken. Mit der Entwicklung einer günstigen Nagelstaub-Absauganlage für feste und mobile Nagelstudios traf Andrea Göbel („First Lady Studioeinrichtungen“) offenbar genau den Nerv der Branche.

Den Schritt in die Selbstständigkeit wagen

„Wir wollen Menschen mit guten Ideen ermutigen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen“, erklärte WFG-Geschäftsführer Dr. Michael Dannebom. „Gute Vorbilder, wie unsere Sieger, sind für viele eine hilfreiche Orientierung und Motivation.“

Sonderpreis „Gründung in Schulen“

Neben den Existenzgründern stand bei der Preisverleihung im Schloss Heeren aber auch der Nachwuchs im Mittelpunkt. Mit dem Sonderpreis „Gründung in Schulen“ wurden Schülerfirmen ausgezeichnet, die sich schon früh mit ökonomischen Zusammenhängen auseinander setzen.
- Julia Schmidt -

Blick in die Presse