Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Aus für Bildungsscheck

Foto: Peter Kirchhoff - pixelio.de

Die Förderung der Weiterbildung von Beschäftigten durch das Sonderprogramm „Bildungsscheck NRW Fachkräfte“ ist nur noch bis zum 31. Oktober möglich. Darauf weist die Wirtschaftsförderung hin.

Im Klartext heißt dies, dass die Bildungsschecks nur noch bis Ende des Monats ausgestellt werden. Eingelöst werden können die Bildungsschecks jedoch auch noch in den darauffolgenden Monaten.

Bisher können sowohl Beschäftigte als auch kleine und mittlere Betriebe einen Bildungsscheck beantragen und erhalten so einen Zuschuss zu ihrer Weiterbildung in Höhe von 50 Prozent der anfallenden Kursgebühr, bzw. maximal 2.000 Euro. Auf Grund des hohen Mittelabrufs bis zum jetzigen Zeitpunkt unterbricht das Land NRW diese Förderung nun bis zum Ende des Jahres.

Danach soll die Vergabe von Bildungschecks durch ein neues Förderprogramm mit veränderten Schwerpunkten wieder möglich sein. Die maximale Förderung von 2.000 Euro wird allerdings ab 1. Januar 2015 auf 500 Euro reduziert.

Wer noch kurzfristig einen Bildungsscheck zu den Bedingungen des Sonderprogramms beantragen möchte, sollte sich bis zum 31. Oktober beim Team der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna melden:

Viktoria Berntzen | Fon 0 23 03 / 27-18 90 | v.berntzen@wfg-kreis-unna.de
Sylke Schaffrin-Runke | Fon 0 23 03 / 27-42 90 | s.schaffrin-runkel@wfg-kreis-unna.de
Anke Jauer | Fon 0 23 03 / 27-40 90 | a.jauer@wfg-kreis-unna.de
- Julia Schmidt | WFG -

Blick in die Presse