Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

LH-Kennzeichen kommt - Verkehrsminister muss noch zustimmen

Das Kennzeichen „LH“ wird auch im Kreis Unna wieder eingeführt. Das ist mit der Juni-Sitzung des Kreistages beschlossene Sache. Bevor das Kennzeichen des Altkreises Lüdinghausen an Fahrzeuge im Kreis Unna geschraubt werden kann, müssen aber noch formelle Hürden genommen werden.

Zuerst muss Landrat Makiolla mit seinem Kollegen im Kreis Coesfeld die kreisübergreifende Vergabe von „LH“ vertraglich fixieren. Im zweiten Schritt muss das gemeinsame LH-Kennzeichen beim Bundesverkehrsministerium beantragt werden.

Erinnerungen an den Altkreis Lüdinghausen

Der Kreis Coesfeld ist Rechtsnachfolger des Kreises Lüdinghausen und hatte das LH-Kennzeichen innerhalb seines Zuständigkeitsbereiches vor einiger Zeit wieder eingeführt. „LH“ ist besonders für die früher zum Kreis Lüdinghausen gehörenden Städte Werne und Selm sowie für Bewohner von Altlünen (heute Teil von Lünen) interessant.
- PK -

Blick in die Presse