Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Ernst Marow auf Schloss Cappenberg - Kreis macht museumspädagogisches Angebot

Unter dem Titel „Magie der Wirklichkeit“ zeigt der Kreis Unna auf Schloss Cappenberg mehr als 160 zumeist großformatige Arbeiten des zeitgenössischen Malers, Zeichners und Grafikers Ernst Marow. Ausstellungsbegleitend gibt es wieder ein kostenloses museumspädagogisches Programm.

Vom 9. bis zum 24. Juni finden für das erste bis 12. Schuljahr museumspädagogische Wochen auf Schloss Cappenberg in Selm statt. Thematisch gegliedert in „Waldspaziergang“ und „Phantastische Orte“ bietet der Kreis ein Angebot für Schüler und Schülerinnen aller Altersstufen an. Um telefonische Anmeldung zu den museumspädagogischen Programmen wird unter Tel. 02 51 / 66 47 58 (Dolezych) gebeten.

Inspiration durch Spaziergang im Park

Unter der Leitung der beiden Museumspädagogen Alexandra Dolezych und Dagmar Schmidt werden die Schüler zunächst durch die aktuelle Ausstellung geführt. Ein anschließender Besuch der Parkanlage von Schloss Cappenberg soll sie inspirieren und gleichzeitig Material und kleine Anschauungsbeispiele für eine darauf folgende praktische Arbeit liefern.

So werden Frottagen von Baumrinden und Blättern mit Kreiden und Buntstiften zu dichten Waldlandschaften ausgestaltet und allerlei gezeichnetes kleines Getier wie Käfer, Schmetterlinge oder Raupen eingefügt.

Blick in die Presse