Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Wer keine nassen Füße haben möchte - Ein letzter Blick in die Ausstellung

Zu kalt, zu nass, zu wenig ferienmäßig: Zum Spazierengehen oder Radfahren lockt das Wetter in diesen Tagen nicht nach draußen. Wie wäre es aber mit einem Rundgang durch die Ausstellung auf Schloss Cappenberg, ehe das Schloss für die Sanierung bis Anfang 2017 schließt.

„Ernst Marow - Magie der Wirklichkeit“. So heißt die vom Kreis noch bis zum 30. August gezeigte Ausstellung in Selm. zu sehen sind mehr als 150, zumeist großformatige Arbeiten des Malers, Zeichners und Grafikers Ernst Marow.

Bilder entführen in prachtvolle Gartenlandschaften

In der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Technik der Alten Meister wie Velasquez, Tizian oder Goya sowie den Werken Henri Rousseaus und vor allem Max Beckmanns, fand Ernst Marow zu seinem eigenen, unverwechselbaren Stil. Marows Werke machen übrigens besonders bei schlechtem Wetter gute Laune, denn seine Naturbetrachtungen entführen in prachtvolle Gärten oder ans Meer, das unter blauem Himmel leuchtet.
- PK -

  • Ausstellungen und Museen

Blick in die Presse