Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Diskussion um „Mehr Licht“ verlegt - Rita Süssmuth verhindert

Foto: Horst Wackerbarth

Die Premiere der Gesprächsrunde „Mehr Licht! Im Gespräch mit…“ im Zentrum für Bildung und Information in Unna wird verschoben. Prof. Dr. Rita Süssmuth, als Gast der ersten Veranstaltung am 12. März vorgesehen, hat kurzfristig abgesagt.

Die Premiere der Gesprächsrunde „Mehr Licht! Im Gespräch mit…“ im Zentrum für Bildung und Information in Unna wird verschoben. Prof. Dr. Rita Süssmuth, als Gast der ersten Veranstaltung am 12. März vorgesehen, hat kurzfristig abgesagt.

Gestrichen wird der Diskussionsabend mit dem Untertitel „Erhellendes nach Feierabend“ aber nicht. Die Bundestagspräsidentin a.D. hat für Montag, 18. Mai zugesagt. Erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit, Rückfragen werden unter Fon 0 23 03 / 103-713 beantwortet.

Organisiert wird die Gesprächsrunde auch an diesem Tag vom Regionalen Bildungsbüro Kreis Unna, der Volkhochschule Unna-Fröndenberg-Holzwickede und dem für Lehrerfortbildung im Kreis zuständigen Kompetenzteam.

Gleich bleibt auch das Thema: Es geht um die Frage, welche Aufgaben sich aus der Migration für die Bildungsarbeit in Kindertageseinrichtungen, in Schulen, in Betrieben und in der Weiterbildung ergeben. Nach einem kurzen Vortrag durch Prof. Dr. Rita Süssmuth haben die Zuhörer das Wort.

Beginn ist am Montag, 18. Mai um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) im Zentrum für Bildung und Information (zib), Lindenplatz 1 in Unna. Der Eintritt kostet acht Euro und schließt ab 18.30 Uhr auch den Besuch der Lichtkunstausstellung sowie einen Snack mit ein. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter www.vhs-zib.de notwendig.
- Constanze Rauert -

Blick in die Presse