Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

„Mehr Licht! - Im Gespräch mit Rita Süssmuth“ - Gedankenaustausch zur Migration

Erhellendes nach Feierabend. So lautete die Idee, die nun in der Reihe „Mehr Licht! Im Gespräch mit…“ mündet. Dabei geht es um Facetten und Thesen zur Bildung, um Meinung und Austausch. Gestartet wird prominent – mit Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.

Die ehemalige Bundesministerien und Präsidentin des Deutschen Volkhochschulverbandes wird sich mit der Frage beschäftigen, welche Aufgaben und Herausforderungen sich aus dem gesamtgesellschaftlich diskutierten Thema Migration für die Bildungsarbeit ergeben.

Prof. Dr. Süssmuth folgt der Einladung des Regionalen Bildungsbüros Kreis Unna, der Volkhochschule Unna-Fröndenberg-Holzwickede und dem für Lehrerfortbildung im Kreis zuständigen Kompetenzteam. Mit der ehemaligen Bundestagspräsidentin und Bundes-Familienministerin gewannen die Veranstalter eine Politikerin mit großem Sachverstand und hoher Reputation über Parteigrenzen hinweg. Schließlich leitete Rita Süssmuth auch mehrere Jahre den Sachverständigenrat für Zuwanderung und Integration und war Mitglied der UN-Kommission Migration.

Bei der Veranstaltung steht die Frage im Mittelpunkt, welche Aufgaben sich aus der Migration für die Bildungsarbeit in Kindertageseinrichtungen, in Schulen, in Betrieben und in der Weiterbildung ergeben. Nach einem kurzen Einführungsvortrag durch Prof. Dr. Rita Süssmuth haben die Zuhörer das Wort.

Die Veranstaltung am Donnerstag, 12. März beginnt um 19.30 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) im Zentrum für Bildung und Information (zib), Lindenplatz 1 in Unna. Der Eintritt kostet acht Euro und schließt ab 18.30 Uhr auch den Besuch der Lichtkunstausstellung sowie einen Imbiss mit ein. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung unter www.vhs-zib.de notwendig.
- Constanze Rauert -

Blick in die Presse