Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Sinfonische Reihe 2015/2016: Ungewöhnliche Klänge - großer Hörgenuss

Seine erste Saison läuft erfolgreich – und ermutigt Generalmusikdirektor Ramus Baumann, den von ihm mit der Neuen Philharmonie Westfalen eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Das zeigt der Blick ins Programm der Spielzeit 2015/2016.

Der Generalmusikdirektor (GMD) hat bereits in der aktuellen Saison bis dato eher ungewohnte Musikabende ins Programm genommen. Daran will Baumann anknüpfen. Er möchte treuen Konzertbesuchern andere Hörerlebnisse bieten und den Jüngeren zeigen, dass „ernste Musik“ nicht alt, verstaubt und langweilig ist. Dabei setzt Baumann auf die Kombination von Klassik mit der „musikalischen Moderne“.

Neue Impulse und brillante Klangfarben

„Die Philharmoniker werden wieder zeigen, dass sie neue Impulse in brillante Klangfarben umsetzen können“, verspricht Michael Makiolla, Landrat und Vorstandsmitglied im Trägerverein des von Gelsenkirchen und Recklinghausen gemeinsam mit dem Kreis getragenen Landesorchesters.

Eingeläutet wird die neue Saison am 22. August Open-Air-mit „Ein Abend mit Ludwig van…“ auf dem Marktplatz in Unna. Abgeschlossen wird sie mit dem zweiten Open-Air-Konzert am 8. Juli 2016, diesmal auf dem Rathausvorplatz in Kamen.

Erstmals auch Auftritte auf Haus Opherdicke

Dazwischen spannt Generalmusikdirektor Rasmus Baumann einen weiten musikalischen Bogen. Er umfasst neben dem Weihnachtskonzert am 22. Dezember in Unna und dem Silvesterkonzert am 29. Dezember in Fröndenberg erstmals zwei Auftritte von Orchestermusikern bei der Kammermusikalischen Reihe des Kreises auf Haus Opherdicke (21. Januar und 18. Februar 2016). Ein weiteres Highlight ist das Konzert mit Filmmusiken in der Stadthalle Unna: Am 8. April heißt es dort „Ben Hur meets Gladiator“.

Rund 30 Konzerte im ganzen Kreis

Insgesamt gibt das Orchester in der Spielzeit 2015/2016 rund 30 Konzerte im Kreis. Herzstück neben den 16 Kinderkonzerten bleibt die Sinfonische Reihe in der Konzertaula Kamen (neun Veranstaltungen). Der Auftakt findet am 2. September mit Werken von Jaromír Weinberger, Edward MacDowell und Antonín Dvorák statt. Beendet wird die Reihe am 29. Juni 2016 mit Stücken u. a. von Maurice Ravel.

Weltklasse-Sopranistin kommt nach Kamen

Unterstützt wird die Neue Philharmonie wieder von hervorragenden Solisten wie etwa der Weltklassesolistin Annette Dasch (27. Januar) oder ECHO-Preisträgern wie Marie-Luise Neunecker (Horn, 21. Oktober), Linus Roth (Violine, 16. Dezember) und Alban Gerhardt (Violoncello, 16. März).

Die Konzerte beginnen grundsätzlich um 19.30 Uhr (Einführung ab 19 Uhr). Das Programm findet sich unter www.neue-philharmonie-westfalen.de. Karten gibt es beim Kreis unter Fon 0 23 03 / 27 14 41 oder E-Mail gerhard.pielken@kreis-unna.de.
- Constanze Rauert -

Blick in die Presse