Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Seniorenzeitung

Foto: B. Kalle - Kreis Unna

Ob es sich um das Rentenpaket handelt oder um klare Signale für eine gute Pflege – bundespolitische Themen sind ebenso in der neuen Ausgabe des Kreis-Seniorenmagazins „Unsere Zeitung“ enthalten wie Notizen aus der Region.

In diesen Tagen ist die aktuelle Ausgabe erschienen, und sie gibt wieder Antworten auf viele Fragen „rund ums Alter“.

Da geht es um Hilfen für Senioren und Menschen mit Behinderung, um Tipps zum Begutachtertermin mit dem Medizinischen Dienst, aber auch um den Ruf nach mehr Altenwohnungen, die bezahlbar und barrierefrei sind, sowie um die Betreuung Demenzkranker. Aktuell auch, wie durch Früherkennung und Therapie die Sehkraft im Alter bewahrt werden kann; denn schließlich – so die Seniorenzeitung des Kreises Unna – ist „Sehen das Tor zur Welt“.

„Alte Liebe rostet nicht“, heißt es in einem Artikel, in dem ältere Paare ihre schönsten Romanzen im Rahmen eines Wettbewerbs zu Papier gebracht haben. Noch einmal Rückblick gehalten wird auf das Jubiläum zum 50-jährigen Bestehen des Kreishauses Unna und auf die Lüner Senioren- und Behindertenmesse. Auf der beliebten Promi-Seite stellt der Redaktionsleiter den wohl bekanntesten deutschen Rock- und Popmusiker Peter Maffay vor, der kürzlich 65 Jahre alt geworden ist.

Einige Senioren haben wieder für die Gleichaltrigen geschrieben und runden die Publikation mit lesenswerten Beiträgen ab. Horst Weckelmann (Unna) schreibt darüber, dass Gesundheit nicht alles ist, aber ohne Gesundheit alles nichts. Eva und Eugen Holtkamp stellen das Museum der Heimatstadt Lünen vor, während Brigitte Nußpickel (Fröndenberg), Manfred Michel, Brigitte Schmidt und Manfred Link (alle drei Kamen), Agnes Grigo (Lünen), Brigitte Welters (Unna) und Ingrid Schenk (Werne) die Leserschaft mit Gedichten erfreuen.

„Unsere Zeitung“, das Seniorenmagazin des Kreises Unna, liegt in allen Dienststellen der Städte und Gemeinden sowie des Kreises Unna aus und kann kostenfrei mitgenommen werden. – Egbert Teimann –

Blick in die Presse