Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Amtsapothekerin informiert - Zehn Tipps für den Arztbesuch

Damit chronischer Schmerz richtig diagnostiziert und behandelt werden kann, kommt es auf ein gutes Verhältnis von Arzt und Patient an. Die Initiative „Wege aus dem Schmerz“ gibt zehn Tipps, damit Betroffene bei der eigenen Behandlung mitreden können. Darauf weist Amtsapothekerin Birgit Habbes hin.

„Wege aus dem Schmerz“ ist eine gemeinsame Initiative der Deutschen Schmerzliga e.V., der Deutschen Gesellschaft für Schmerztherapie e.V., der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. und der Pfizer Pharma GmbH. „Das Ziel ist, ein stärkeres Bewusstsein für den chronischen Schmerz als eigenständiges Krankheitsbild in Deutschland zu etablieren“,“ erläutert Amtsapothekerin Birgit Habbes.
- PK -

Blick in die Presse