Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

UKBS auf Erfolgskurs

Im Jahr des 75jährigen Bestehens erhielt die Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft (UKBS) ein Kompliment des Verbandes der Wohnungswirtschaft Rheinland-Westfalen. „Die UKBS hat sich stabil entwickelt“. Das unterstrich Verbandsprüfer Engbert in einer Sitzung von Gesellschaftern und Aufsichtsrat. Ein „uneingeschränkter Bestätigungsvermerk“ zum Jahresabschluss 2013 unterstreicht diese erfreuliche Entwicklung.

Daran partizipieren die beteiligten Kommunen (Gesellschafter) Kreis Unna, die Städte Bergkamen, Fröndenberg, Hamm, Kamen, Unna und Selm sowie die Gemeinden Bönen und Holzwickede. Sie erhalten eine Gesamt-Dividende von 624.000 Euro entsprechend ihrem jeweiligen Anteil.

Der Wohnungsbestand ist nach Angaben von Geschäftsführer Matthias Fischer weiter gestiegen. Nach der Übergabe von mehr als 40 Wohnungen mit Service in der Gemeinde Bönen beläuft sich die Anzahl der Einheiten auf fast 2.830. Hinzu kommen noch 36 Gewerbeeinheiten. Neben dem Neubauvorhaben in Bönen wurde in der Gemeinde noch eine Kindertagesstätte ihrer Bestimmung übergeben. Ebenso wurde 2013 eine von der UKBS errichtete Kindertagesstätte in Unna an der Heinrichstraße in Betrieb genommen.

Damit nicht genug: Große Pläne hat das kommunale Wohnungsunternehmen für die Zukunft. So wird u.a. die Kita an der Erlenstraße in Unna erweitert. In Bergkamen entstehen Bungalows für Senioren, in Selm wird die alte Schule zu Wohnraum umgebaut und auch in Unna werden neue Wohnungen errichtet. Hinzu kommen Mehrgenerationenprojekte in Unna und in Fröndenberg. - Egbert Teimann -

Blick in die Presse