Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

Erfolgreiche Premiere für Unternehmenstage - Vielfalt begeistert

Über 250 Besucher bei 11 Veranstaltungen an 11 aufeinanderfolgenden Werktagen in sieben Städten. Das ist die Bilanz der Unternehmenstage 2015 - und die kann sich sehen lassen.

Bei ihrer Tour durch die Region machte die Veranstaltungsreihe in Unna, Kamen, Lünen, Schwerte, Bönen, Hamm und Dortmund Station. Überall öffneten Unternehmen und Organisationen ihre Türen, ermöglichten einen Blick hinter die Kulissen ihres Betriebes und stellten ein spezifisches personalpolitisches Thema in den Mittelpunkt.

Von Lösungsansätzen zur Kinderbetreuung am Arbeitsplatz, die bei GEA Farm Technologies in Bönen diskutiert wurden, über Strategien beim Generationenwechsel in Familienbetrieben, die die H. Klostermann GmbH in Hamm vorstellte, bis zur Burnout-Prävention für Kleinselbstständige im TECHNOPARK Kamen hatten die Unternehmenstage für jeden etwas zu bieten.

Breites Themenfeld - bunt gemischtes Publikum

Und dieses abwechslungsreiche Programm zahlte sich aus: „Wir freuen uns sehr, dass so viele unterschiedliche Unternehmen der Region die Gelegenheit zum Austausch, zum Diskutieren, Netzwerken und Kontakte knüpfen, genutzt haben“, resümiert Organisatorin Katja Sträde vom Kompetenzzentrum Frau & Beruf zufrieden.

„Die Idee, mit einem breiten Themenspektrum aus dem Unternehmensalltag z.B. Personalverantwortliche, Geschäftsführer oder Kleinunternehmer anzusprechen, hat sich als Erfolgsmodell bewiesen. Das Publikum war bunt gemischt, wodurch sich für die Unternehmen immer wieder interessante neue Ideen und Synergieeffekte ergaben“, freut sich Sträde.
- Julia Schmidt -



Blick in die Presse