Kreishaus Unna | Foto: nowofoto.de

„Demenz - Vergiss mich nicht“ - Infostand zum Welt-Alzheimertag

Mit einem Infostand weist der Kreis Unna auf den Welt-Alzheimertag am 21. September hin. Informationen rund um das Thema Demenz gibt es am Freitag, 18. September in der Zeit von 9 bis 12 Uhr auf dem Wochenmarkt in Selm.

Pflegeberaterin Anne Kappelhoff und Wohnberaterin Bettina De Sacco, Ulrike Eul von der Psychosozialen Begleitung im Kreis und Markus Siegmann aus dem Pflegestützpunkt Lünen stehen für Fragen von Betroffenen und Angehörigen zur Verfügung.

Schwierige Situation für alle Beteiligten

Demenz ist häufig gepaart mit einer Veränderung der Persönlichkeit. Die Mutter, die Ehefrau, die immer viel Wert auf ihr Äußeres gelegt hatte, kümmert sich beispielsweise plötzlich nicht mehr um ihr Aussehen. Sie wirkt niedergeschlagen und ruhelos. Für Angehörige bedeutet die Demenzerkrankung einen langen Weg des Trauerns über den Verlust der nahestehenden Person.

Viele Fragen

Unter dem diesjährigen Motto „Demenz - Vergiss mich nicht“ geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegeberatung, Psychosozialen Begleitung und des Pflegestützpunkts Antworten zu vielen Fragen rund um die Erkrankung. „Das können Fragen nach entlastenden Hilfen für alle Beteiligten oder nach finanziellen Möglichkeiten der Pflegeversicherung sein“, nennt Anne Kappelhoff Beispiele. „Es gibt aber auch Tipps zum Umgang bei schwierigem Verhalten des Erkrankten und Hinweise, wie man die Orientierung in der Wohnung erleichtern kann“, ergänzt Wohnberaterin Bettina De Sacco.

Der Welt-Alzheimertag wurde von der Dachorganisation Alzheimer‘s Disease International und der WHO gegründet, um auf die Situation der Alzheimer-Kranken und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen.
- PK -

  • Pflege- und Wohnberatung

Blick in die Presse