Kreishaus Unna | Foto: nowofoto

Jugendhilfeplanung

Jugendhilfeplanung

Jugendhilfeplanung

Die Jugendhilfeplanung ist eine gesetzliche Pflichtaufgabe, die alle Aufgabenfelder der Jugendhilfe umfasst. Jugendhilfeplanung soll positive Lebensbedingungen für junge Menschen und ihre Familien erhalten oder schaffen und ein möglichst vielfältiges Angebot vorhalten sowie fachlich weiterentwickeln.

Das Augenmerk richtet sich auf Ressourcen und soziale Netzwerke, auf soziale Ungleichheiten und besondere Bedarfsanlagen. Jugendhilfeplanung bedeutet Bestandserfassung an Einrichtungen und Diensten , Bedarfsermittlung und Maßnahmenplanung. Jugendhilfeplanung ist ein sich stetig weiterentwickelnder Prozess und eingebunden in Jugendpolitik und Jungendhilfepraxis.

  • Bedarfsgerechter und qualifizierter Ausbau der Kindertagesbetreuung (insbesondere für Kinder unter drei Jahren) zur Stärkung der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder und als Unterstützung der Eltern.
  • Weiterer Ausbau und inhaltliche Begleitung der Maßnahmen im Bereich der Hilfen zur Erziehung, insbesondere der Frühen Hilfen und des Kinderschutzes. Durch den passgenauen Einsatz von geeigneten Hilfen können viele Familien gestärkt werden und die Versorgung und Erziehung ihrer Kinder wieder eigenständig bewältigen. Weiterentwicklung der Maßnahmen im Bereich Frühe Hilfen, um im Miteinander Anzeichen von Kindeswohlgefährdung wahrzunehmen, Eltern zu informieren und gegebenenfalls notwendige Schritte zum Kindesschutz einzuleiten.
  • Beiträge zur Zusammenarbeit in der Kinder- und Jugendförderung.
  • Mitwirkung und gegebenenfalls Moderation in Projektgruppen sowie Arbeitskreisen, z.B. Stadtteilkonferenzen, Bündnis für Familie, Projektgruppe Kinder- und Jugendgesundheitsbericht.
  • Entwicklung von Konzepten, Programmen, Dienstleistungen sowie Zielvorstellungen und Leitlinien für die Aufgaben in der Jugendhilfe.
  • Verknüpfung mit anderen Institutionen wie Schule, Gesundheitsbereich, ARGE Kreis Unna, Agentur für Arbeit und Stadtentwicklung (Beteiligung von Bauen und Wohnen).
  • Inhaltliche und fachliche Abstimmung mit benachbarten Jugendämtern.

Formulare & mehr

Kurzlink
https://www.kreis-unna.de/x/jS-661886

Auskunft

Monika Thünker
Fon 0 23 03 / 27-11 58
Fax 0 23 03 / 27-34 51
monika.thuenker@kreis-unna.de