Aktuelle Warnungen

Heulen die Sirenen oder warnt die Warn-App NINA, sollten Bürger sich aktiv informieren – zum Beispiel auf dieser Seite: Aktuelle Warnungen und Infos zur Sicherheit des Kreises Unna und der Leitstelle sind hier zu finden.

Alle aktuellen Warnungen

Aktuelle Bevölkerungsschutz- und Wetterwarnungen sowie Hochwasserinformationen gibt es in der Warn-App NINA und in der Übersicht beim Bundesamt für Bevölkerungsschutz. Ergänzend dazu lohnt der Blick auf die Warnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD).

Alle NINA-Warnungen DWD-Wetterwarnungen

Aktuelle Meldungen

Soziale Netzwerke

Informationen über aktuelle Lagen im Kreis Unna werden auch über die sozialen Netzwerke geteilt.

Was tun bei...

Im Notfall sollten Sie schnell den Rettungsdienst oder die Feuerwehr unter 112 kontaktieren. Bei Unfällen und Straftaten hilft die Polizei unter 110. Doch es ist sinnvoll, sich auf Ereignisse wie Hochwasser, Unwetter oder Feuer vorzubereiten, um im Ernstfall zu wissen, was zu tun ist oder sogar das Schlimmste verhindern zu können. Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz hat viele Tipps zur Vorsorge.   

Sirenenalarm

Im Kreis Unna (dazu gehören Werne, Selm, Bönen, Bergkamen, Kamen, Lünen, Unna, Schwerte, Fröndenberg/Ruhr und Holzwickede) gibt es rund 170 Sirenen. Auf sie greifen die Bevölkerungsschützer zurück, wenn es ernst wird. Mit dem Heulen wird die Bevölkerung bei großen Schadenslagen und Katastrophen gewarnt – etwa bei Bombenentschärfungen, Großbränden oder Unwettern.

Ist ein Alarm zu hören, sollten Bürgerinnen und Bürger sich aktiv über die Lage informieren: Sie sollten das Lokalradio einschalten (Antenne Unna oder WDR2), sich im Internet auf den Seiten der jeweiligen Gemeinde, des Kreises Unna oder lokaler Medien informieren, wichtig ist auch, in die WarnApps auf dem Handy zu schauen oder sich über das Warnportal zu informieren. Auch ein Blick auf die Social-Media-Kanäle des Kreises Unna ist denkbar - diese Kanäle nutzt der Kreis, um Informationen schnell und direkt den Bürgern zugänglich zu machen. Möglich ist aber auch, dass es eine Probewarnung war. 

Probelalarm

Nach Vorgaben des Warnerlasses NRW wird an jedem ersten Donnerstag im März und September um 11 Uhr wird ein landesweiter Probealarm ausgelöst. Für die Instandhaltung und Wartung sind die Städte und Gemeinden verantwortlich. Sie sollen so aus dem Tag die nötigen Erkenntnisse ziehen, wo es Dinge zu verbessern gibt und wo alles funktioniert. 

Möglich ist die Warnung der Bevölkerung über Sirenen in allen Städten im Kreis Unna. Je nach Ausbaustufe des Sirenennetzes werden aber nicht überall im Kreisgebiet die Sirenen zu hören sein – im ländlichen Bereich etwa kann es sein, dass Sirenen nicht zu hören sind. Deshalb ist wichtig, auch alternative Warnmittel zu nutzen - etwa die WarnAPP Nina. Auch Cell Broadcast ist ein mögliches Warnmittel im Kreis, um die Bevölkerung zu erreichen. 

Sirnen-Töne und ihre Bedeutung

Bild vergrößern: Grafik zum Sirenenalarm Probealarm
© © Copyright
Matthias Horstmann Kreis Unna


  • Entwarnung

    So hört sich eine Entwarnung über die Sirenen an: Dauerton, eine Minute lang.


  • Warnung

    So hört sich eine Warnung über die Sirenen an: An- und abschwellender Ton, eine Minute lang, Bedeutung: Warnung! Radio einschalten, auf Durchsagen achten, Informationen über das Internet einholen.

Weitere Informationen

  • Flyer Sirenenwarnsystem

    Copyright: Kreis Unna

Unwetter

Orkane, heftige Gewitter, Starkregen – Unwetter sind eine der häufigsten drohenden Katastrophen im Kreis Unna. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt regelmäßig über die Warn-App NINA vor markantem Wetter, Unwetter oder extremen Unwetterereignissen. Naht ein Unwetter, sollten Sie sichere Räume aufsuchen, Fenster und Türen schließen und nach Möglichkeit noch lose Gegenstände wie Gartenstühle sichern. 

Weitere Informationen

Unwetter

Hochwasser

Hochwasserereignisse werden, so die Experten, aufgrund des Klimawandels häufiger auftreten. Daher sollten Sie wissen, wo sie Hochwasserwarnungen finden, um vorbereitet zu sein. Steht das Hochwasser bevor, sollten Sie eine Mappe mit den wichtigsten Dokumenten und eine Notfalltasche mit dem Nötigsten griffbereit haben, um das Haus schnell verlassen zu können. Zur Vorbereitung sollten Sie wertvolle Gegenstände in höhere Etagen schaffen. 

Weitere Informationen

Hochwasser

Stromausfall

Wenn der Strom ausfällt, bleiben Küche und Heizung kalt, das Licht geht aus und der Kühlschrank wird warm. Sich die Folgen eines Stromausfalls bewusst zu machen, kann helfen, sich gezielt vorzubereiten. Zur Vorsorge sollten Sie zum Beispiel eine Taschenlampe griffbereit haben, einen Vorrat haltbarer Lebensmittel anlegen und Decken im Haus haben. 

Weitere Informationen

Stromausfall

Feuer

Wer mit einem Feuermelder in den richtigen Räumen vorsorgt, kann bei einem Feuer schnell handeln. Selbst zu löschen ist nur sinnvoll, wenn Sie sich nicht selbst in Gefahr bringen. Klappt das nicht, sollten – wenn noch möglich – die Fenster geschlossen und der Raum verlassen werden. Rufen Sie die Feuerwehr unter 112.

Weitere Informationen

Feuer

Weitere Warnungen

Schaden können auch Lebensmittel oder Produkte, die nicht entsprechender Normen und Vorschriften hergestellt oder gelagert wurden. Diese Übersichten helfen, sich selbst zu schützen.

Polizeimeldungen

Geht es um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger, ist die Kreispolizeibehörde Unna der wichtigste Ansprechpartner. Auf der Internetseite der Polizei sind wichtige Tipps und Warnungen für den Kreis Unna zu finden.

Lebensmittelwarnung

Produkte, bei denen durch die amtliche Lebensmittelüberwachung sowie die amtliche Futtermittelüberwachung mögliche Gesundheitsrisiken festgestellt oder die vom Hersteller oder Vertreiber zurückgerufen worden sind, sind hier gelistet:

Produktwarnungen

Menschen kommen ständig mit Kleidung, Geschirr, Spielsachen oder Reinigungsmitteln in Berührung. Deshalb werden diese Produkte überwacht und überprüft. Die Untersuchung und rechtliche Bewertung von Proben erfolgt in öffentlich-rechtlichen Untersuchungseinrichtungen. Alle Warnungen werden bei RAPEX gesammelt – dem Schnellwarnsystem der Europäischen Union (EU) für alle gefährlichen Konsumgüter (ohne Nahrungs- und Arzneimittel, medizinische Geräte). 

Reisewarnungen

Bevor Sie eine Reise starten, sollten Sie sich darüber informieren, ob es am Zielort auch sicher ist. Das Auswärtige Amt hat eine Übersicht über die aktuellen Reisewarnungen.

Verbraucherwarnung

Die Verbraucherzentrale beobachtet den Markt und warnt Verbraucher vor Risiken bei Themen wie Finanzen, Digitalisierung oder Energie.